Richtich kacken

ganzfalsch

Schlechte Nachricht für Hunde-Besitzer: Am 19.November iss Welt-Toiletten-Tag!
„Was soll ich denn an dem Tag tun?“ fragte ich Jane, die mich auf den Termin aufmerksam gemacht hatte. Vielleicht eine besondere Wurscht in die Schüssel fallen lassen? Eine spiralige oder eine gestreifte – was ja nich einfach wäre. Nein, es geht darum, daß auch der untaentwickelte Rest der Welt ordentlich kackt. Und wer hätte mehr Grund als ich, DAS zu untastützen! So faßte ich doch gerade beim Reinigen meiner Bewässerungs-Kanal-Müllschutz-Gitter in sowas Weiches. Im meist trüben Wasser greift man alles mögliche. Im günstigsten Falle Schuhe, Plastik-Teile, Glas-Splitter, Blätter, in die Rückenstacheln toter Barsche oder in vergammelnde Frucht-Reste. An letzteres dachte ich genau solange, bis ich eine gelbraune, noch gut erhaltene Kack-Wurscht in der Hand hielt. Zwar hatte ich meinen Foto-Apparat dabei, um Müll zu fotographieren, aber nur mit links wär schwierich geworden. Ich beförderte sie nur schnell in den Canyon-Bach – also weita zu den Nachbarn – und als ich mir die intensiv gelb gefärbten Finger wusch, bekam ich noch einen vereinsamten Rest zwischen dieselben. Sowas soll ungesund sein: „It causes cholera, typhoid, hepatitis, polio, diarrhoea, worm infestation, reduced physical growth, impaired cognitive function and undernutrition.” Und es war nich das 1.Mal!
„Open defecation is when people have no choice but to defecate outside, often in the open with no privacy.” Das iss einer der Irrtümer! Die Wurst könnte von einem der Motorrad-Taxi-Fahrer stammen, die zu faul sind, extra nach Hause zu fahren, sondern am vom mir gestifteten Friedhof halten, hinter dem sich ein gemauertes Wehr befindet, das ich regelmäßich reinigen muß, und von dem aus sich gut kacken läßt. Dort treffe ich gelegentlich auf nackte private Ärsche, die deutlich brauner sind als meiner. Genauso gut könnte es eine original Gorontalo-Wurscht sein. Sofern es sich nich von vornherein um Squatter handelt, bauen sich diese Landarbeiter einfachste Hütten auf den Feldern der Grundeigentümer. Geld für Toiletten auszugeben, iss übaflüssich, wohl aba sind diese Bruchbuden mit Fersehern und mobilen Sound-Anlagen ausgestattet, die oft Schrank-Wand-Größe erreichen und alle ringsum kilometerweit mit Disco-Gerumse versorgen. Auch das Glücks-Spiel ist sehr sorgfältig organisiert. „Every day children drink water that has mixed with their neighbours’ faeces.” Zumindest baden alle in dem Wasser, und das iss nur gerecht, denn ihre in religiösen Angelegenheiten sehr reinlichen, moslemischen Eltern sind selber die Schweine – in weitgehend unschuldiger Ignoranz hygienischer Zusammenhänge. Sie haben also sehr wohl die Wahl, jedoch andere Prioritäten. Und die Erziehung der Kleinkinder ist haarsträubend. Sterben sie früh, macht man einfach neue.
„To end open defecation, we need to first break the silence. Take action by donating your time and sharing these messages …”. Selbstverständlich! Nur – was soll dabei herauskommen, wenn schon die Logos der Aktion falsch sind.

richtig-kacken

SO muß das aussehen! Die Hockstellung ist nich als Symbol für falsches Verhalten geeignet. Im Gegenteil! Ich bekomme schon Verstopfung, wenn ich westliche Klos nur SEHE. „Die Hocke ist die einzige korrekte Stellung für eine gute Entleerung des Darms, was zwar jeder Arzt bestätigen kann, ihn aber noch lange nicht dazu veranlaßt, selbst von seiner Weisheit zu profitieren.“ (Bernard Rudofsky). Im indonesischen Klo kann man genauso viel Wasser verbrauchen, aba kein Papier. Stellt euch ma vor, Millonen Deutsche bräuchten kein Klopapier mehr: Der deutsche Wald wäre gerettet, die Klopapier-Fabriken gingen pleite, mehr Arbeitslosigkeit und soziale Unruhen, allgemeine Schwächung des Staates, die Russen nutzen die Situation und greifen an, Atomkrieg. Und alles wegen kein Klopapier.

https://minahasato.wordpress.com/2013/08/16/wischen-oder-waschen/
https://www.youtube.com/watch?v=_peUxE_BKcU

10 Gedanken zu „Richtich kacken

  1. You’re right, the pics/logos (especially the first one, I think) look more like ‚a campaign for‘ than ‚a campaign against‘ open defecation.😀

  2. das mit h o c k e kann ich nur bestätigen; imma wennich zum pilze-find innen wald gehe, meldet sich sofort s t u h l g a n g und kein stuhl iss weit un breit natt-türlich nich vorhannen, der heilige sowieso; optimal iss dann der stumpf von app-geseechta buche; die erhöhte position iss
    teil- opti -mahl, da felltz zum bleipisel nich hinten inne runta-gelassene hose rein;
    im zeitalter der schüssel geht der blick nach hinten/unten valorn, alles wird 1fach sofort nur wechgespült (auch bei deim wehr) und wichtige informationen sind für imma perdü; das iss nich nur schade, weil der stolz auf 1 eigenes ästhetisches produkt (kunst-ent-leerer!) ganich erst zustande kommt, es iss auch noch lebensgefährlich, wenn du nix erfährst über deinen inneren zustand und deine appa-rate der lebensmittel-va-abeitung; ärzte empfehlen deshalb mindestens 1 flachspüler inna wohnung, damitte anschließend inne betrach-tunk komms oder fotos machst! (produxion & reflexion) …im übrigen sind die formen (s. oben bei deina dreh-kacke) anders, wenn sie zb aus der höhe des buchensockels fallen; dann sind schnell auch waldboden-utensilien un in sekten drin, die sich wieda freikämpfen müssen; da kommt nun video zum 1satz; so kannste geld für kino sparn oder als lehms-retta arbeiten; du kannst auch tage un wochen späta zu deim baum zurück-komm un nun erneut fotos machen, so wirts wie von selps 1 echtes konzept …also wech mit den schüsseln, die unsare kreativität so behandeln, als wärse nie dagewesen!

  3. Hi,hi! Da hasse wieda mit Deinem vollgeschissenen Kommentar Pech gehabt, Ratte, und bis nich inne Sickagrube sondan inne Spam-Abteilung von WordPress gelandet. Hab ich ebm ers gesehn. Dabei sind das ja so wesentliche und genaue Informationen, diededa gesendet hast. Wär latürnich toll, wände jetz auch n Video von Deine Pilzkacke posten könntest, aba das kannste wohl nich. Wassen „Flachspüler“ iss, weiß ich allerdings nich. Mein Kackloch hat jedenfalls auch n Knie und iss nich flach. Aba ich hab schon ne Menge flachspülende Blogs gesehn.

  4. ja, stimmt, haap keine ahnung, wie und wo ich hier 1 foto, geschweine denn meine videos reintun („posten“) könnte; dafür hast du latürnich flachspüla-erfahrunk: die kloschüsseln waren früher nur solche, wo das exponat offen-stinkich daliegt, eh von hinten das h2o kommt und es ins kackloch spült, nich ans knie!
    haste das eintlich so eingestellt, dass ich spam bin, wode ersma prüfen kannst, oppde sowas im blog ham willst? für die videos wärs beschtimmt angebracht, die sind voll krass…also wann iss wer oda was spam bei wörtfress.com?…ich drück gleich nochma auf „kommen ta appsennen“… gruß von hier, u

  5. Normal iss das so, wenn ich einen 1x zugelassen hab, kann er imma wieda. Aba Du mit Deine ständich wechselnden Andakoffer-Email-Fakes machst Dich bei der WordPress-Spam-Kontrolle imma wieda ferdächtich. So iss das.
    Und wände n Scheiß-Video hier reinstellen willst, denn müßte das zuerst zum Bleistift bei YouTube sein, und denn kannste das hierhin verlinken. Aba Du willst das ja alles nich.

  6. hallo tom, …da iss von mir nix annaconda-emil-fäke oda vadechtich; name, emil und dieses weissviolette splatta-logo wasse mir angehenkt ham, sint imma gleich, nur mal andass isses beim text und beim www. unten, wo ich dir heute 1 blick auf den mont-ewwa-rest appgebe; bei der sache mit den bildern für alle felt mir noch der antriep, un linken will ich auch keinen; haap gehört, für viele, die von film ganix vastehn, iss das wie 1 beruf mit guta bezahlunk, wenn viele sich das anklickern

  7. Du, die märken das ganz genau, oppde so tust, daßde n Känguruh in Neusehland bist oda n Igel in Boxtehude. Da ham die sogar ne extra Firma für („Akismet“). An der Art Deiner Links fällt denen gleich auf, wie mit Dir was nich stimmt. Iss auch richtich, weil man sonst untagehn würde im Spam bösartiger Verkäufer von Nichtsnutzichkeiten. Ich würd sogar begrüßen, wännse diese heimtückischen Christen gleich rausfilterten, die sich als „Follower“ anschleichen. Gestern wollte ich mir n YouTube-Film mit angeblicher Star-Besetzung ansehen, und der stellte sich als Bildabuch heraus, wie Gott den Menschen aus Lehm formt. Eigentlich solln diese Scheinheiligen ja nich lügen, doch für ihre Mission iss ihnen jedes schmutzich-dumme Mittel recht.
    Aba sonst hasse recht: Je dümmer ein Film oda übahaupt die meisten Kultur-Produkte, um so wahrscheinlicher die umfangreiche Gefolgschaft. Siehste ja auch an den Religionen. Und wände das mit Werbung verlinkst, kannste sogar Geld mit vadienen. Das iss nu ma so und wird sich auch nich ändern.
    http://www.asianewsnet.net/news-72771.html

  8. Pingback: World Electronic Toilet Day | Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s