Zähes Dorf

sicherheit

„Kriege, Knuten, Tyrannen, Seuchen, um die Massen in Schach zu halten, darin könnte man vielleicht einen gewissen Wurf erblicken, aber Geschichte, das ist nichts für – Helden! … Doch dahinter stehen in aller Ruhe die Beauftragten der Formvernunft, die langsamen Sammler und Herbeiführer von Entscheidungen.“
Gottfried Benn, „Weinhaus Wolf“, 1937

Das ist unsere neue Covid-19 Bekämpfungs-Hütte. Sie ist ganz rot, damit man sie besser findet – nur hinten nicht. Wohl hat die Farbe nicht gereicht. Bisher sah ich die Bude immer leer. Wahrscheinlich weil noch kein Covid-19 vorbeikam. Falls mal eins von diesen blauen Dingern erscheint, wird es gefangen und in die schwarze Plastiktüte gestopft, die an der Rückwand hängt. Ist die Tüte voll, schmeißt man sie in den nächsten Bach. Das ist indonesische Hygiene. Kommt ein Covid-20, nimmt man eine neue Tüte. So ist das in unserem „zähen Dorf“ (desa tangguh). Alles ist dort ziemlich zäh, besonders die Exekutive. Selbst das Massen-Sterben, das für die Presstituierten schon Realität ist, kommt nicht voran.
Das manische Händewaschen gibt man gerade auf. Die überall errichteten Wasch-Anlagen waren in kurzer Zeit so verdreckt, daß man gute Chancen hatte, sich da mit irgendwas zu infizieren. Ich Masken-Verweigerer hab zwar alles versucht, an Covid-19 zu erkranken, bisher jedoch erfolglos. Nur mein Covid-Knie – es ist ja neuerdings alles Covid – macht mir Probleme. Aber bei einem durchschnittlichen Sterbealter von 83 – die beste Realsatire in der ganzen Wahndemie – hab ich noch 10 Jahre. Bin einfach zu zäh für Covid – besonders geistich!
Erstaunlich, daß der Skandal um den Einsatz von gebrauchten Test-Stäbchen auch international kaum beachtet wurde. Offensichtlich paßt er nicht in das Panik-Konzept, denn der Vorgang beleuchtet ja nicht nur die Korruption im Gesundheits-System, sondern er veranschaulicht auch die relative Harmlosigkeit dieser besonderen Grippe.
Ich versteh ganich, daß man den Geschlechts-Verkehr noch nich international verboten hat. Besonders den auf Kurzstrecke. Der iss ja sowas von unhygienisch! Zumindest sollte man dabei 1,50m Abstand halten und ihn vom Staatsschutz beobachten lassen.

2 Gedanken zu „Zähes Dorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.