Eisenbahngarten

Bislang war der Impressionist Claude Monet (1840-1926) der einzige Künstler, der einen Garten mit einer Eisenbahn besaß. Doch jetzt komme ich! Das heißt, sie könnte irgendwann kommen. Gerade ist das Geld dafür verschwunden, und so wird es noch etwas dauern. Auch verschiebt sich jeden Monat die Streckenführung, so daß eventuell nicht mein Haus sondern nur das Ziegen-Gehege und die Ruine der Villa Ludendorff betroffen sind. Nichts Genaues weiß man nich. Die Wohnlage wäre in jedem Fall ruiniert – sofern das Projekt nicht wegen Unsinnigkeit platzt. Das ist das neuste Gerücht. Sulawesi ist zwar Nord-Süd etwa so lang wie D, aber die stellenweise nur 40km schmale Insel besitzt wesentlich weniger Landmasse in der Breite. Da gerade gigantische Autobahnen im Bau sind, macht die Eisenbahn eigentlich keinen Sinn. Zumindest für Nordsulawesi, meint der ehemalige stellvertretende Präsident Jusuf Kalla, der nur den halben Auftrag für Südsulawesi bekommen hat.
Auch Monet hatte ein Gespür für Natur-Schönheit und liebte besonders das Wasser. So erwarb er 1890 im kleinen Dorf Giverny das Haus eines Kaufmanns und 3 Jahre später ein Stück Land hinter der Bahnstrecke, die seinen Garten bis dahin begrenzt hatte. Dort legte er den Seerosen-Teich an, der durch seine Gemälde berühmt wurde: „Mein Garten ist ein langsam wachsendes Werk, das ich mit Liebe hege. Und ich bin stolz darauf.“ Ende der 60er Jahre verwilderte die Anlage, der Teich versumpfte und wurde durch Fabrik-Abwässer verschmutzt. Auch Monets private Tragödien, etwa das Schwinden der Sehkraft, zeigen, wie sein „schönstes Meisterwerk“, das japanisch beeinflußte Verschmelzen von Mensch und Natur, für das er 40 Jahre brauchte, nur ein vergängliches Paradies war. Heute verbindet ein Tunnel die renovierten Garten-Teile, und die Eisenbahn-Strecke ist durch eine Straße mit Parkplatz ersetzt worden. Trotzdem malte er seine großformatigen Seerosen-Bilder mit 76. Da hab ich noch etwas Zeit.

Karte aus art 4/1981

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.