Ankerzentren

Ankerzentrum

Dieses markiert nur eine kleine Anlegestelle für Fischerboote an der Küste Manados. Ausnahmsweise ohne christliche Bedeutung. Das ist deshalb bemerkenswert, weil der christliche Wilde, der in Indonesien eine unbedeutende Minderheit darstellt, schon deshalb bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf seinen Glauben geschmacksfrei hinweisen muß. So sieht man rechts in der Ferne den illuminierten „Weihnachtsbaum“, der wie das Produkt eines wahnsinnigen Antennenbauers wirkt. Links dagegen geht es nicht nur zu den Toiletten sondern auch zu den flehenden Unterarmen von Albrecht Minahasa. Ganz abgesehen vom weltweit größten Turbo-Jesus im Stil des Sozialistischen Realismus.

Kerze

Als ich neulich dieses neu erigierte Monument entdeckte, das sich ebenfalls direkt am Meeresrand befindet, deuchtete mir aus der Ferne, dies sei eine gute Idee, den Fischern und Fähren des direkt angrenzenden Hafens heimzuleuchten. Doch war beim Nähertreten dem nicht so, weil nix leuchtet. Das Ding steht nur als „Tugu Lilin – Monument of Candle“ dumm in der Gegend rum und ist noch nicht mal ersteigbar. Für immer 1. Advent – falls ER doch noch irgendwann in Manado erscheint. Da hätte mich fast die abstrakte Wand-Bemalung auf der Hauswand daneben getröstet – wenn es eine gewesen wäre. Hier bewies kein Wilder, daß er auch zu abstrakter Gestaltung fähig ist, sondern es handelt sich nur um verspachtelte Putzrisse.

Worship-Centre

Die Idee, man könne Völkerwanderungen am besten dadurch stoppen, daß man gleich vor Ort in den konfusen Ursprungs-Staaten Konzentrationslager baut, ist ja an Naivität kaum noch zu überbieten, und zeigt, wie deutsche Außenpolitik von der Touristen-Perspektive bestimmt wird. Eine völlige Unfähigkeit, zu begreifen, daß man Chaos-Staaten von außen weder militärisch noch wirtschaftlich heilen kann. Dies beweist auch seine Exellenz Udom Emmanuel, der als Gouverneur in Südnigeria für Gott arbeitet. Seine Idee ist es, auf Staats-Kosten ein größenwahnsinniges christliches Zentrum zu schaffen, with the mission to anchor his administration on deep Christian and moral values“. Dabei übersieht er ebenso wie ein bayrischer Ministerpräsident nicht nur die Mehrheits-Verhältnisse im Land (50% Muslime) sondern auch dessen Verfassung: “The Government of the Federation, or of a State, shall not adopt any religion as State Religion.”

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Ankerzentren

  1. Welche Mehrheit übersieht welcher bayerische Ministerpräsident? Ich will jetzt keine große Diskussion beginnen, weil mir die Zeit fehlt – es geht grad um Fußball für Musiker hier, deshalb triggert mich das Tor da oben natürlich, auch wenn es offenbar ein Wasserballtor ist – , aber dass „Konzentrationslager“ (oder: übel geführte Ankerzentren) in Deutschland aufgrund unserer Geschichte seit ’45 völlig undenkbar sind, liegt auf der Hand, verstehe ich Dich so richtig, dass es deshalb naiv sei, zu glauben, dass es in anderen Ländern ebenfalls nicht mehr zu solchen Barbareien kommen könne? In Deutschland, wie gesagt, ich lebe hier, und informiere mich sowohl in den „Systemmedien“ als auch in den alternativen Medien wie Youtube, um von den Systemmedien nicht falsch informiert zu sein, in Deutschland gibt es schon lange keine Nazis mehr. Null komma null irgendwas. Wie Imad Karim so schön sagt, in allen Ländern dieser Welt gibt es ein paar wenige Spinner, so auch in Deutschland, aber in Deutschland nicht mehr als in allen anderen Ländern auch, meiner Meinung nach sogar noch weniger. Und was „Konzentrationslager“ betrifft: Im Dritten Reich wurden sie zu Vernichtungslagern, wir alle kennen die Geschichte, sie macht uns heute noch Angst, heute dagegen sollte man, wenn schon, eigentlich eher davor Angst haben, dass in den neuen Ankerzentren IN DEUTSCHLAND zu weich mit den Gästen umgegangen wird. In der Türkei, beispielsweise, DORT ist Sorge angebracht, aber nicht hier in Deutschland, wir haben hier eine riesengroße Masse von guten Menschen, die mit ihren Handys und Kameras sicherlich tagaus tagein tapfer und heroisch in diese Ankerzentren marschieren und jedes Unrecht sofort dokumentieren und veröffentlichen werden, und das ist gut so, so dass da gar nichts Schlimmes – wie im III. Reich – passieren kann.

    Und was hältst Du von der Völkerwanderung? Gut? Schlecht? Mittel? Vor ein paar Jahren musste ich zu meiner Bestürzung ein Video – und es war sicher nicht das einzige – von einem Araber sehen, der hier freundlich aufgenommen wurde und hier – wohl immer noch – gut lebt und der eben diesen Sachverhalt in seinem Video auf Arabisch in die Arabische Welt sandte, zum Glück gab es deutsche Untertitel, aus dem Gedächtnis: „Leute, kommt hierher! Hier ist es super! Und Ihr müsst nicht mal Deutsch können! Denn hier hat es genügend Araber, die Arabisch sprechen! Kommt schnell!“ Genauso ist es auch mit der Afrikanischen Welt gelaufen. Und jetzt haben wir den Salat. Sorry, aber ZU VIEL Völkerwanderung geht mir definitiv gegen den Strich. Ich bin ja gerne für eine Veränderung oder gerne auch „Weiterentwicklung“ der Völker, auch des eigenen, aber das muss langsam gehen, über Jahrhunderte, und nicht mit der Brechstange, so dass es zu alten Menschen in Pflegeheimen kommt, die niemanden mehr verstehen können und die keiner mehr verstehen kann, weil sie mit einer anderen Muttersprache (in dem Fall Deutsch) aufgewachsen sind und sich an sonst nichts mehr erinnern können, denn selbst wenn sie einmal ein Jahr lang Arabisch oder Afrikanisch oder auch Polnisch oder Kroatisch usw. gelernt haben sollten, im Alter ist es nun einmal so, dass der Mensch sich immer mehr an seine Jugend erinnert und den Rest, das Leben dazwischen, vergisst. Ohne übrigens, dass er deshalb ein Rassist oder ein Nazi ist. 😉

    Aus diesen Gründen und vielen anderen finde ich die AfD gut und sogar Martin Sellner mit seiner identitären Bewegung. Der Unterschied in der Darstellung zwischen Systemmedien und alternativen Medien ist wie Nacht und Tag, oft das völlige Gegenteil. Wenn Martin Sellner über die IB und seine Gedanken zu „Volk“ oder „Mittelmeer“ philosophiert, ist das eine richtige Offenbarung für mich, da ist kein Hass, keine Volksverhetzung, nichts Kriminelles, doch umso mehr kluge und weitsichtige Gedanken.

    Soweit mein bisschen Werbung gegen die Werbung in den oben beschriebenen Völkerwanderungswerbevideos – von denen sich wer weiß wer angesprochen gefühlt hat, dringend benötigte Facharbeiter sind jedenfalls so gut wie keine gekommen. Und die, die gekommen sind, fehlen jetzt ihrer Heimat. Stattdessen haben wir hier ein unerträgliches Sprachenwirrwarr, zunehmende Parallelgesellschaften, und die Konkurrenz im Billiglohnbereich wird immer gnadenloser. Nichts mehr mit Einigkeit und Recht und Freiheit.

  2. Ich bin ja selbst ein Einwanderer und weiß, daß es auch in Indonesien Rassisten gibt, und wie ein Volk sich auf natürliche Weise davor schützt, von anderen überrannt zu werden: Man sichert einfach das Tor. Wenn ich vergleiche, wie schwer es mir gemacht wurde, reinzukommen, kann ich über die Verhältnisse in D nur staunen. Entweder man will die Fremden, oder man macht das Tor zu.
    Ein anderer Punkt ist, einer Generation, die das 3.Reich nicht mehr erlebt hat, jenes immer wieder um die Ohren zu schlagen, besonders von Nationen, die selber Leichen im Keller haben. Erbsünde ist eine Phantasie des Christentums. Wichtig ist, dass Nachwachsende Geschichts-Bewußtsein haben, das mit Einführung des Kurswahl-Systems offenbar stark gelitten hat. Wie Du zu dem Satz kommst, es gebe in D schon lange keine Nazis mehr, ist mir ein Rätsel. Du kannst auf YouTube genug über diese bierbäuchigen Glatzen finden.
    https://www.tagesschau.de/inland/feindeslisten-neonazis-101.html
    Ob katholische Fanatiker wie Söder, Neonazis oder protestantische Missionare in Entwicklungs-Ländern, sie haben alle eins gemeinsam: Grundrechte und Verfassungen sind ihnen Wurscht. Es geht ihnen nur um persönliche Macht und damit im Kern um Geld.
    Bei der AFD bist Du sicher falsch. Zeig Deinen Mitstreitern mal Deine Gemälde! Dann wirst Du vielleicht merken, warum.
    Übrigens kein Wasserballtor. Die Spielfläche ist nur farbig gestrichen, und jeder Querschuß landet im Pazifik.

  3. Du sagst es ja selbst: bierbäuchig. Die echten Nazis damals waren knallhart, sind um 4 aufgestanden, haben ihre Muskeln trainiert und ihre preußischen Tugenden gepflegt, und sie müssen – ganz im Gegensatz zu ihrer späteren Darstellung in Hollywood-Siegerfilmen – einen enormen Sex-Appeal gehabt haben, weil sich anders die Begeisterung der Massen für sie nicht erklären lässt. Aber heute, muss man hier vor Bierbäuchigen Angst haben? Wenn Bierbäuchige – in extrem seltenen Fällen – zu „Nazis“ mutieren, könnte es sich in 99 von 100 Fällen sogar nur um, ich sag mal „Trotznazis“ handeln. Schon mal darüber nachgedacht?
    Sagt der eine leichtfertig zum andern: „Du Nazi!“
    Denkt sich der andere eben: „Jetzt erst recht!“
    Das sind „Nazis“, die, wenn man genau hinsieht, eben doch keine Nazis sind. Die einen schrägen, meinetwegen kranken, meinetwegen pubertär provozierenden Humor pflegen. Hier im Fernsehen werden wir übrigens auch TÄGLICH mit NS-Aufarbeitungsgruselfilmen bombardiert. Was unsere Erbsünde betrifft, besteht wirklich absolut gar keine Gefahr, dass Nachwachsende nichts davon mitbekommen könnten.
    Du schickst mir also einen Link zu einem Staatssender? Ich soll zur Tagesschau, einem Systemmedium, das mächtig daran interessiert ist, der „Nazi“-jagenden Bundeskanzlerin zu gefallen, die eben einfach nur Stimmen an die AfD verliert? Damit ich Angst bekomme und die CDU wähle, oder was? Gut, ich habs mir angesehen, ist raffiniert gemacht, aber meiner Erfahrung nach wird auch irgendwo die Gegendarstellung zu finden sein, in der beispielsweise steht, dass es sich nur um eine Mailingliste handelt, in der die Personen, die nicht auf eine Einladung reagiert haben, humorvoll als „Feinde“ markiert wurden (falls das Wort „Feind“ überhaupt von den „Nazis“ kam), damit sie nicht aus Versehen noch einmal belästigt werden, und diese Liste wird jetzt in der Tagesschau „Feindesliste“ genannt. (Der Reporter hätte sicher lieber „Todesliste“ geschrieben, aber dagegen hätten sie sich juristisch wehren können.) Such die Gegendarstellung selber, WENN DU AN DER WAHRHEIT INTERESSIERT BIST, ich schicke Dir lieber mal einen etwas abstrakteren Link:

    Die AfD ist sehr viel toleranter als die Altparteien, sie IST es, anstatt es nur zu behaupten, sie ist die neue Avantgarde, hat mehr Humor, ist einfach cooler, wieso sollte ich ihnen meine „Gemälde“ nicht zeigen können? Ganz einfach, weil meine „Gemälde“ noch lange nicht sehenswert sind, da müsste ich erst mal besser malen, und da meiner Meinung nach die intelligentesten und kunstsachverständigsten Leute nun mal bei der AfD sind oder mit der AfD sympathisieren, werde ich mich in der Tat hüten, meinen Mist gleich einem so bedeutenden Publikum aufs Auge zu drücken.

  4. Ich kann den Video-Aussagen nur voll zustimmen. Nichts anderes habe ich doch wiederholt hier gepostet: https://tomschrat.wordpress.com/
    Das Problem, Frank, liegt darin, daß sich das Publikum der AfD nicht auf diesem geistigen Niveau bewegt, sondern oft oder sogar überwiegend auf einem extrem geistlosen, das mich anekelt. Zum Kunst-Horizont hörst Du sogar die typischen Spießer-Sprüche in diesem Video:

    Und hier ein echter Nazi mit Sex-Appeal:
    https://tomschrat.wordpress.com/2013/03/26/einugiger-arischer-sufer/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.