Leben ohne Strohhalm

surya

Oft das letzte, nach dem der Mensch greift. Braucht der Wilde ihn nicht mehr, wirft er denselben ins nächste Wasser. Dort finde ich ihn dann – zusammen mit Motorrad-Reifen, Schuhen, Disketten, Plastik-Karten, und was der Wilde sonst noch loswerden möchte. Neulich fischte ich eigenhändich eine frische, gelbbraune Kackwurst aus einem meiner Schutzsiebe. Sie war zwar weich, aber doch immerhin so stabil, daß ich sie in den Canyon befördern konnte. So beseitige ich den Müll der Wilden. Ich leite ihn weiter. Doch der Fortschritt kriecht unaufhaltsam heran: Die offenen Abwasser-Gräben werden jetzt überall ausgebaut. So erreicht mich der Müll viel schneller. Die Plastiktüte mit dem toten Huhn, die jemand über die Mauer geschmissen hatte, warf ich wieder zurück auf die Straße. Jetz isse wech. Dann fand ich Surya im Wasser. Surya ist die Sonne. So hätte ich eine Tochter genannt. Wozu mag Surya dienen? Innen befindet sich eine Knopf-Batterie. Steuert man damit ein Solarium? Oder eine Sonnen-Blumen-Entkernungs-Maschine? Eine Licht-Steuerung kann es nicht sein, denn der Wilde läßt Lampen am liebsten 24Std. brennen. Surya bleibt stumm und bewegungslos. Ist das überhaupt erlaubt, mit Surya irgendwas zu steuern? Vielleicht existiert eine Steuerungs-Schutz-Verordnung, die fahrlässiges Steuern ohne Einwilligung der zu Steuernden unter Strafe stellt. Kein freies Steuern ohne Steuer-Freistellungs-Bescheid von der zuständigen Feuerfreistellungs-Behörde, die auch die Besteuerung von Steuerungs-Geräten befeuert. Ich werde Surya lieber verbrennen wie all meinen Müll. Glasbehälter vermeide ich ganz, weil ich die nich beseitigen kann. Hab ich eigentlich jemals an einem Halm aus Stroh gesogen, oder hat mich dieses Wort ein Leben lang genarrt? Ich weiß nur, wie ich die Einführung der Monster-Plastikhalme mitbekommen habe. Man konnte sich damit viel besser den Mund verbrennen. Doch wenn in D sowas verboten wird, werden sich Millionen Chinesen, Inder und Indonesier das als Beispiel nehmen und nur noch durch Mehrweg-Bambus-Rohre saugen. Dann wird alles wieder gut. Aber was, wenn es aufgrund des steigenden Bambus-Bedarfs zu einer Verknappung und enormen Preis-Steigerung kommt, man den ganzen Schwarzwald abholzen muß, um dort Bambus anzupflanzen? Leben ohne Plastik-Bestecke iss kein Problem. Die Wilden essen mit der Hand. Nur wer hinterher Tisch und Fußboden säubert, bleibt oft ungeklärt.
Meine deutsche Bank zwingt mich jetzt, mir ein HP anzuschaffen, weil die iTAN durch eine Foto-TAN ersetzt wird.
Es gibt kein Entrinnen.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Leben ohne Strohhalm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.