Wo hat wer gestanden?

Kommunikation

Von wegen bürokratische Erleichterung! Bei der eigentlichen Vernehmung in einem diesmal unklimatisierten Büro der Polizei ging wieder alles von vorne los. Schon bei der ersten Aufnahme meiner Anzeige gegen Andy, der angeblich gar kein kibord-Spieler sondern nur Verleiher der Krach-Anlage ist, dafür aber im Kirchenvorstand und Blockwart, mußte ich meine Geschichte gleich 2x erzählen. Bei der Ankunft und danach dem eigentlich zuständigen Personal. Diesmal saß ein älterer vergoldeter Widerling im Raum, dessen Aussehen, Sprech- und Denkweise äußerst abstoßend wirkten. Meine Ex, ohne die ich im bürokratischen Ablauf sprachlich untergehen würde, war schon früher mal mit ihm aneinandergeraten, als er sich darüber beschwerte, daß sie zu oft erschiene. Was sie jedoch deutlich zurückwies. Diesmal versuchte dieser Meister der Arbeitsvermeidung wieder abzuwiegeln, indem er auf den üblichen Prozeß der dörflichen mediasi verwies, der eine juristische Eskalation verhindern soll. Das funktioniert in der Regel nicht, weil die Mediatoren Teil der Musik-Mafia sind. Wir hatten das sogar mit 2 Vermittlern versucht. Natürlich ohne Ergebnis, weil beide mit Andy befreundet sind und nachts selber gern Krach machen wie die Goldhamster. Ich nahm aber die Gelegenheit wahr, den phlegmatischen Beamten nach den Auflagen in der polizeilichen Genehmigung zu fragen, denn bisher habe ich von jedem Beamten dazu etwas anderes gehört. Mal sollten diese Krach-Feste um 22, mal um 24, mal um 1Uhr beendet werden, diesmal um 23Uhr. Das Fest, an dem ich Anstoß genommen hatte, endete jedoch um 24Uhr. Dann hat man noch großzügige 5Std. Zeit zum Schlafen, bis die Christen per Sehrlautsprecher zu brüllen anfangen, von den Moslems ganz zu schweigen. Die heulen in 5 Intervallen Tag und Nacht.
Da sich mein eigentlicher Vernehmer verspätete, fotographierte uns ein anderer Beamter mit seinem HP und schickte das Foto dem zuständigen angeblich als Termin-Erinnerung. Die weitgehende Unbedarftheit dieser Burschen in Fragen von Persönlichkeits-Rechten ist ebenso spektakulär wie der fehlende Datenschutz. Meine Fingerabdrücke sind jedenfalls schon in mindestens 3 Behörden gespeichert, ohne daß ich jemals was angestellt hätte. Sie spielen mit ihren Geräten wie die Kinder.
Als der übermüdete, immer wieder trocken hustende Beamte dann erschien, ein studierter Jurist, las er sich zwar mein Protokoll von meinem Stick, doch dann folgten 2Std. quälende Vorgangs-Formulierungen, die niemals so anschaulich sein können wie meine Fotos, die er ignorierte.
Natürlich wurde auch wieder die Religions-Zugehörigkeit Thema, denn solche Banalitäten haben in Indonesien schon veritable Bürgerkriege ausgelöst. Welchem Stamm in D ich denn angehöre? Meine Ex und ich schauten uns erst fragend an, doch dann antwortete ich: „Ostpreuße!“ Und erklärte ihm kurz, daß die Russen Ende des 2.Weltkriegs das Land meiner Eltern geklaut haben, und jene nach Westen fliehen mußten. Meine Ex, die nie gelernt hat, etwas knapp zusammen zu fassen, erzählte dann noch, wie penibel die Preußen seien, besonders im militärischen Bereich. Das stimmt! Deshalb bin ich ja nicht pleite. Der Beamte vermutete sogar, daß ich als ehemaliger deutscher Lehrer schlau sein müsse. Das bestätigte ich, noch hinzufügend: „Und stark!“ Aber für Preußen wäre das Leben in Indonesien schwierig.
Als ich danach talwärts zu meiner Einsiedelei ging – an einer Krachmusik-Anlage im Lorong Peda (Messer-Weg) vorbei, die so extrem in meine Ohren schnitt, daß es mir im Kopf schmerzte, die jedoch nur 2, Stühle stapelnde Personen unterhielt, kam mir der Dorfsekretär freundlich grüßend auf einem Motorrad entgegen, über den mir meine Ex gerade erzählt hatte, er sei degradiert und versetzt worden, weil er versehentlich Geld verbraucht habe, das ihm nicht gehört.
Nachts um 2 wachte ich auf und hörte ein weit entferntes Fest, das sich gerade im ekstatischen Finale befand. Jaulender Gesang, wummernder Baß. Da wurde ich so wütend, daß ich versehentlich einen Kaffee trank.
Als Grabstein möchte ich ein gemeißeltes, überdimensionales Ohr. Etwa so:

boschohr

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Wo hat wer gestanden?

  1. …ey tom, würdest du -wofür es gründe geben kann- nachts deine ohren nicht brauchen, hättest du natürlich ruhe; aber du willst da keinen vazicht, du brauchst sogar nochen ohr am grabstein, das iss ja auch spannend auf emp funk zu sein, was soll man denn sonst da unten machen….

  2. Die Wilden wolln sogar alle vorne anner Straße liegen, aba das wär mir zu laut. Das Problem hat sich schon deshalb etwas entschärft, weil ich auf einem Ohr nur noch etwa 50% höre. Kann also nur bessa wern. Aba 12Std. Körpervibrationen fühlste imma.
    Eigenartich iss auch: Als die 2. Blues-Generation die 1. anfing nachzuahmen, hörte ich die Originale. Schon damals war ich irgendwie daneben.

  3. ..alles tot aal normal mit 50%-ohr und inna spur beim blues sowiso, aber bei dir am pazi fick isses wohl music als komasport; es gibt allah dinx und ü bigenz auch noch steigerung beim wohnen mit geräuschen: direkt zwitschen autobahn und windräderfeld, das sind dann 24 stunden am vibrator + lichtorgel …

  4. Man nennt das hier auch „genxi“, vereinfacht übasetzt mit „angeben“. Es geht also ganich um Musik sondern um Drogen, Ekstase und möglichst starke Außenwirkung. Etwa so wie ein Rock-Festival im Reihenhaus. Sowas gips in D ganich. Von den Autobahn-Geräuschen weiß ich, daß man sie nach einer Weile nich mehr hört, weil sie relativ gleichmäßich sind. Die Windräder happich zum Glück nich mehr mitgekricht. Aba im Moor wurde der Krach damals schon imma heftiger. Und auch die Beleuchtung der Welt nimmt zu, weil die Wilden nachts Angst vor Geistern haben und mit Licht schlafen. Gleich in der Nähe ist ein Familiengrab eines High-Society-Lumpenpacks, das 24Std. Dauerlicht hat – sofern genuch Schtrom da iss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.