Singen

sing

„The problem is that when people are incompetent, not only do they reach wrong conclusions and make unfortunate choices but, also they are robbed of the ability to realise their mistakes … As Charles Darwin wrote in The Descent of Man (1871): ‘Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge.’ … Sometimes we try things that lead to favourable outcomes, but other times … our approaches are imperfect, irrational, inept or just plain stupid. The trick is to not be fooled by illusions of superiority and to learn to accurately reevaluate our competence. After all, as Confucius reportedly said, real knowledge is knowing the extent of one’s ignorance.“
Kate Fehlhaber, University of California, Los Angeles

Iss sone Plage, wenn die Wilden einer ganzen Region glauben, singen zu können und ihr Bild von sich selbst damit aufzuwerten versuchen, daß sie es öffentlich tun, rund um die Uhr, elektronisch verstärkt bis zur Unerträglichkeit. Dagegen sollte ma der Musik-Untaricht vorgehn! Neulich im Supamarkt hörte ich ohne hinzusehen ne Frau im Video singen. ‚Du liebe Güte‘, dachte ich vor mich hin, ‚was für ne unangenehme Quietsch-Stimme!‘ Als ich jedoch meinen Blick auf den Schirm warf, wars n Mann. Weil die männlichen Wilden so stolz auf ihre engelsgleichen Kastratenstimmen sind, verstärken siese möchlichst, daß JEDA sie hören muß. In den mikros stopfe ich neuerdings imma einen Finga in die Pappmembran der Seitenlautsprecher in Wadenhöhe. Wenn das Schutzgitta geklaut worden iss, werden sie dann zumindest leisa oder sind sogar tot. Mein Finga auch nach eina Weile. Neulich war ein mikro mit mindestens 20-30 Sehrlautsprechern bestückt. Die meisten inner Decke. Soviel Finga happich ja ganich.
Ich hatte sogar aufgegeben, Indonesier zu werden, weil ich dazu vor einem Komitee die indonesische National-Hymne singen sollte. Dann stellte sich heraus, daß es der leichteste Teil meines 3. Staatsexamens gewesen wäre, und schließlich wurde die Prüfung sogar ganz abgeschafft und durch ein Online-Verfahren ersetzt. Jetzt bin ich ohne zu singen Indonesier geworden, und meine Ex kann meine Existenz nich mehr ruinieren. Ich hatte mir mal vorgenommen, mit indonesischer Staatsbürgerschaft würde ich als erstes einen Indonesier verprügeln. Das war mir ein echtes Bedürfnis, denn meine Beziehung zu Indonesien ist auch eine endlose Geschichte von Betrügereien und Mißhandlungen. Niemals hätte ich mir vorstellen können, daß es schon vorher meine Frau treffen würde. In diesem Jahr geschieht wirklich fundamental Neues: Seit Januar Eremit, seit August indonesischer Waldschrat.

Foto aus „SING“ (2017)

Advertisements

4 Gedanken zu „Singen

  1. Pingback: Wie ich mein ü verlor | Flaschenpost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s