Da stimmt was nich

mesw

Meine Nikon „Coolpix P500“ zeigt mich zu breit, meine Asus „Bamboo“ Läptopf-Kamera zu schmal, mein noch nich explodiertes galaktisches Samsung „A3“ mit Schmier-Skrien zu jung, und sämtliche Spiegelbilder glotzen mich untaschiedlich an. Doch die Tendenz iss deutlich: Da fällt eina vom Fleisch. Plumps! Kleidung schlackert an mir rum. Das Sitzen auf den kuriosen mikro-Busbänken, die in ihrer zynischen „VIP“-Variante aus schlichten Holzbrettern bestehen, wird härter. Auch friere ich leichter – was kein wirkliches Problem in den schwülen Tropen iss. Leida hat sich die Hoffnung, eine deutliche Gewichts-Reduzierung würde vielleicht mein Wirbelsäulen-Problem beheben, nich erfüllt. Im Gegenteil. Jetzt wird mir das linke Bein manchmal schon partiell bis in die Fußspitze gefühllos. Irgendwann fall ich einfach um – wie Om Jakob, mein ehemaliger Gegner im 1.Wasserkrieg. Jetz isser tot. So viele Wilde schon, die ich kannte.
Warum essich nich mehr? Mir iss einfach der Appetit vergangen. Mal sehn, welche manischen Formen das noch annimmt. Wichtich iss nur, in der Öffentlichkeit nich die Hose zu verlieren.
Und auch unseren Reisfeldern sieht man es an: 1/3 liegt brach und verwildert. Unser Hauptpächter Ahmad hat nach 2 Mißernten mit ~3½Tausend Euro Schulden (bei uns!) aufgegeben. Ein Nachfolger-Pärchen pflanzte und überließ die Terrassen dann sich selbst. So wuchs der Reis nur ausnahmsweise. Keine Miß- sondern eine Null-Ernte. Schuld waren angeblich die Rallen, Sumpfvögel, die ich nich totschlage, und deren Schnabelform schon darauf verweist, daß sie sich nich für Reis interessieren sondern eher für dessen Schädlinge. Der verwandte alte An, der das Land früher bearbeitete und Moslems haßt, meint: „Die Gorontalos können überhaupt nichts!“ Das stimmt. Sie wirtschaften so miserabel wie die Minahasa. Allein der Versuch, die Ausbildung von Ahmads 4 Töchtern zu finanzieren, war ein Faß ohne Boden. Die beiden ältesten haben ihre Krankenschwester-Ausbildung immerhin fertiggestellt. Die eine gab die Arbeit schnell wieder auf, die andere fing sie gar nicht erst an sondern wurde lieber unverheiratet schwanger. Jetzt kümmern sich 5 Frauen um das Kind, man lebt gemeinsam von den Unterhalts-Zahlungen des Vaters und telephoniert viel.
Der Inder Vasu (Basūsennin) war ein buddhistischer Einsiedler, der einsam und weltfremd durch die Wildnis pilgerte und Leute rettete, die ihren Weg verloren. Etwa 9,2Millionen. Dabei hatte er imma sein buddhistisch konfiguriertes Handphone dabei, das unta anderem das Sutra „Die Perfektionierung der Weisheit“ enthielt. Und während er 9,2Millionen Idioten zu perfektionieren versuchte, kam er auch nich zum Essen. So wa das damals.

Vasuhp

24 Gedanken zu „Da stimmt was nich

  1. Mein lieber Tom, du bist noch nicht tot. Wir können also davon aus gehen, dass du deine Aufgaben im Diesseits noch nicht gelöst hast. Da du schon erstaunlich viel Scheiße gefressen hast, gehe ich davon aus, dass die Zukunft nur gut für dich werden kann …
    In diesem Sinne, schönes WE …

  2. @Henning: Ich hab heute sogar 1 Fisch-Gummi-Brötchen gefressen im KFC Manado, wo früher mal ne Bombe gefunden wurde.

  3. Der Punkt war, daß sich sowas an die verändernde Gewichtslage anpaßt.
    Wir haben oft 40 bis 44 Grad, da zieht man halt beim Motorbikefahren ne Jacke drüber um sich im Fahrtwind keinen Husten zu holen.

  4. Mit einer langläufigen Flinte, nem Sombrero tief im Gesicht und nem Poncho gibst Du bestimmt für potentielle Bösewichter eine abschreckende Silhouette ab.

  5. Da reicht schon mein Haumesser. Flinten sind verboten, weshalb die Luft hier nich so bleihaltig wie in den USA ist.

  6. Ja wände Waggons von Märklin benutzt. Und fallsde ma Thailänder werden willst, sollteste im Interview (gestern gerade) solche Phantasien bessa nich haben!

  7. Keine Kapuze, weil Helmpflicht, damit das Gehirn schön weich wird. Kapuze nur für gestylte junge Wilde, die auch rappen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s