Die Hand aufem Obaschenkel

raahfond

Kannste dir vorstellen, daß von Airmadidi bis Manado – so etwa ne halbe Stunde – eina neben dir im Mikro sitzt, dende ganich kennst, und er hat seine Hand auf deinem Obaschenkel? Ich mein, wenns ne Frau gewesen wär, tät ich mich nich unbedingt beklagen tun. Aba n Mann? So von Pädagoge zu Pädagoge? Hat der das auch mit seinen Schülern gemacht, bevor er pensioniert wurde? Wie soll man da reagieren? Ihn aus dem Bus stoßen? Die Tür bleibt ja imma offen. Aba hier iss das ganz normal und passiert mir nich zum ersten Mal. Sie fummeln einfach gerne, diese Wilden, und es hat nich die Bedeutung wie in D. Iss aba soo klebrich! Ich hasse das, auch das Ausgefragtwerden. Ich will einfach nur mein erschöpftes Hirn leerfahrn und in der Menge untatauchen. Doch diesmal hattich keine Chance.
Zuerst son Getuschel von hinta mir mit meinem Nebenmann, ob der mich kennen würde und so. Ich hab latürnich ganix gehört. Dann, als der Nebensitzer ausgestiegen, deuchtete mir gleich: Jetz kommta. Und denn kam er, und setze sich neben mich. Kurze Kunst-Pause, und denn gings los: Ob ich Indonesisch spräche? Woher? Wie lange? Wohnort? Wie alt? Reljons-Zugehörichkeit? Frau, Kinda? So das Übliche. Und denn lag auch schon seine Hand imma wieda und imma länga auf meinem Obaschenkel. Gerade hätter noch zu Gott um einen Freund gebetet, und schon hätter mich getroffen. Das wär doch schön. Ich finde das ganich in Ordnung. Gott hätt mich ja wenigstens ersma fragen können. Er auch pensionierter Lehrer und vielleicht wenich älter aba verbrauchta als ich. Daß ich Buddhist bin, fand er ganz in Ordnung, obwohl ich ja zuhause beten müsse, weils keinen Zen-Buddhismus auf Nordsulawesi gibt. Sowas kann ich nur empfehlen, daß man ne Reljon ausübt, die gerade vor Ort nich angeboten wird. Iss viel billiga. Man brauch keine hochhackigen Schuhe, um inne Kirche zu stöckeln, keine Fahrtkosten, keine Kirchen-Steuer, keine Spenden. Nur Räuchastäbchen, die ja sowieso zu jedem ordentlichen Haushalt gehörn, mit denen man Tag und Nacht das heilige Zen anbetet. Ich konnte sogar Fahrtkosten in Höhe von ~14Cent durch diese neue Bekanntschaft einsparen: Von Airmadidi bis Paal Dua hat er für mich bezahlt (6000Rupiah). Das iss auch sone nationale Unsitte. Von Paal Dua (Vorort von Manado) bis Manado Innenstadt (4000Rupiah) wollta ebenfalls bezahlen, bin ich ihm aba zuvorgekommen. Jedenfalls willa mich auf jeden Fall besuchen und hat sich gleich meine Telefon-Numma geben lassen. Dazu hab ich ihm mein HP gezeigt, weil ich die nich im Gehirn mit mir rumtrage. Denn hatta mich gleich angerufen, und ich hab gesacht, daß ich seine Numma gespeichert hätte, obwohl ich ganich weiß, wie das geht. Er will mich anrufen, bevor er kommt. Kanner ruhich. Mein HP iss nur an, wennich damit fotographiere. Außadem happich auch gakeine pulsa mehr drin, weil da imma sone Nachrichten reinkommen, die ich ganich brauche. Aba man kann sicha sein, daß diesa klebriche Pädagoge irgendwann im Lorong Jerman vorm Tor steht, weil mich hier jeda findet, da ich so auffällich bin.
Schlimm wa auch, wie mein linkes Bein schmerzte, als ich in Manado aus dem Bus stieg. Da bin ich dann so zum Hafen gehumpelt, daß mir die Schuhverkäufa gleich neue Schuhe angeboten ham, weil sie dachten es läge an den Schuhen. Dabei happich gerade die Sohlen wieda angeklebt. Ich mußte mich wien alta Mann ab und zu hinsetzen. Da hat mich wohl wieda ne Zebra-Mücke angetigert. Als ich mich auf dem Rückweg in meinem Dorf vor Schmerzen auf den Rand eines Blumentopfs setzte, fragte mich gleich eine halb varückte, pensionierte Lehrerin, was mir denn fehle. Die Jugend, hättich antworten solln, aba dafür warn wieda nich genuch Vokabeln vorhanden. Jedenfalls wirkte die Hand von dem klebrichen Lehrer deutlich nich heilend auf mein Bein sondern ging mir noch mehr auf die Nerven.
Und als ich im Mikro von Manado Innenstadt nach Paal Dua aus einer kleinen Plastik-Flasche Sojamilch trinken wollte, ging das nich, weil die Decke zu niedrich war.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s