Handliches Totem

handtotem

„The problem is, today’s necessity becomes tomorrow’s catastrophe. What will we do when the Internet is taken away from us? We’d be lost, bored, unable to entertain ourselves … After realizing my internet addiction I found a great online support group. Spend all my time there now – it really helps.“ Generation Z

Als Roger im 10. Stock eines Hotels in Malaysia den Crash hörte, sah er unten einen PKW, der sich auf unsinnige Weise seitlich in einen geparkten LKW gebohrt hatte. Der Fahrer wahrscheinlich erledigt, doch quälte sich ein schwankender junger Mann heraus – der sein Handphone noch in der Hand hielt. Dem folgte eine stark am Kopf blutende junge Frau, die auch ihr Handphone nicht losließ – bis sie zusammenbrach. Roger erklärt sich den Kontrollverlust des Fahrers damit, daß jener vermutlich gerade mit seinem HP beschäftigt war. Ein Verhalten, das auch in Indonesien weit verbreitet ist. Die eine Hand des Busfahrers hält Zigarette und Steuerrad, mit der anderen telefoniert er. Einer meiner Deutschlehrer am Gymnasium, anscheinend auch ein Kultur-Pessimist, der uns Oberstufen-Schülern Orwells „1984“ und Huxleys „Schöne neue Welt“ nahebrachte, spekulierte auf kommende Mutationen, durch die sich die Füße des Menschen zu einer Art Pedale veränderten, da jener sich nicht mehr zu Fuß fortbewegen würde. Ich vermute eine kommende Mutation der Hände zu einer HP-Klammer mit Tippfinger.
Roger kennt auch die verdächtigen Methoden derjenigen, die angeblich nichts zu verbergen haben: Betritt man den Raum, wird schnell der Handphone-Screen umgeschaltet, der Eindruck erweckt, man konsumiere Nachrichten, oder das HP sogar aus der Hand gelegt und zu einem Tarn-Buch gegriffen, das nur dazu dient, die Wartezeit zwischen 2 Anrufen zu überbrücken. 10Std. HP-Benutzung Tag und Nacht ist normal.

Ein Totem ist ein materielles Objekt, auf das der Wilde seinen Geist konzentriert, weil er glaubt, ohne ein Ding dieser Gattung nicht leben zu können. Das Totem vernetzt ihn mit einer virtuellen Welt, die für seinen Anhänger Wirklichkeit konstruiert und erklärt. Es beschützt und warnt ihn und dient als Führer. Dazu trägt er es ständig bei sich und schläft auch neben dem Ding. Das moderne Totem ist nicht mehr der Adler oder der Hai. Wer hätte sich statt dessen einen angebissenen Apfel vorstellen können oder jenen gewissen Sam Sung? Hinter diesen Bezeichnungen scharen sich nun die Klan-Angehörigen. Das Inzest-Tabu, das sich in der Zugehörigkeit zu verschiedenen Totems ausdrückte, spielt keine Rolle mehr. Auch eignet sich das HP überhaupt nicht dazu, tabuartig die eheliche Untreue der Frau zu verhindern, die die Bemühungen des verantwortlich tätigen Mannes zum Scheitern bringt. Ganz im Gegenteil! Die Totem-Bindungen sind immer noch stärker als Familienbande. Ebenso wird wie in der Neurose die psychische über die faktische Realität gesetzt. Laut Freud („Totem und Tabu“, 1913) kann Völker-Psychologie ohne die Annahme einer Massenpsychose überhaupt nicht bestehen. Während man früher davon ausging, die totemistische Kultur sei eine Vorstufe des primitiven Menschen zu einer Höherentwicklung, zeigt sich – wenn wir nicht irren – das Phänomen des modernen Totemismus als deutliche Regression.

Wenn deine Frau nur hp-süchtich iss, haste noch Glück gehabt. Meine kann nich aufhören mit Lügen und Betrügen. Heute hatse wieder ein Schuldenloch offenbart. Im Januar, während ich seit 2014 immer noch verzweifelt Geld zusammenkratzte, um ihren riesigen Schuldenberg abzutragen, unterschlug sie mir nicht nur zurücklaufende Gelder der Betrüger, denen sie Geld geliehen hatte, sie machte auch heimlich neue Schulden, u.a. um Harry Zeki, ihrem erheblich jüngeren Online-Lover 9000USD überweisen zu können. Als Harry im April schließlich 52000USD ergaunert hatte, „starb“ er. Sein „Freund“ bot an, das nachzuforschen – gegen Unkosten-Erstattung. Das glaubte meine Frau nicht. Doch dem FBI-Beamten, der sie in falschem Deutsch auf Twitter wegen der Anzeige gegen Harry kontaktierte, glaubte sie. Es war aber nichts Deutsches in der Anzeige. Und ein FBI-Agent kontaktiert auf Twitter? In meinen Blog hat Harry sich mehrmals einzuschleichen versucht. Auch drohte er, daß was passiere, wenn ich nich ruhichbliebe. Wie interessant, nun sogar Kontakt zur Mafia zu haben. Wenn das kein soziales Schlepp-Netz iss!
Und in meinem HP erschien eine indonesische SMS: „Überweise einfach Geld auf dieses Konto … !“
Klar, mach ich sofort.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s