Gesammelte Warzen

leiden

Einmal die Woche fahre ich in blauen Konservendosen nach Manado – wegen der Selbständichkeit. Mein Frau will das so. Sie meint, ich wär unselbständich und risikoscheu (LOL!), obwohl ich schon ma allein um die Welt gefahren bin. Meist geflogen. Ich hab ihr aba trotzdem den Rentenantrag gemacht.
In diesen Blechbüchsen sitzt man sehr eng und sehr nah. So nah wie nie. „SIKSA MAR SENANG“, „Leiden, aber genießen“ steht da auf der Front-Konsole und iss unscharf, weil die Dosen wackeln wie beim Reiten. So fühlt man sich auch. Solche Sprüche an und in Fahrzeugen enthalten meist sexuelle Anspielungen, z.B. Leiden und Genuß eines alten Mannes mit einer jungen Frau. Die Klappe des Faches wird von einer durchschraubten Münze verschlossen gehalten. Neulich hat eine Dose so geschlackert, daß ein Riegel von der geöffneten Falttür abfiel. 2 von 4 Schrauben hab ich noch gefunden und den Riegel während der Fahrt wieder angeschraubt. Besser hätte ich dazu den Schraubenzieher benutzt, der im Fahrzeugboden steckte und die Tür aufhielt. Doch war der verbogen. Ich sollte mein chinesisches Schweizer Universal-Messer imma im Rucksack ham.
Jedenfalls sehe ich viel mehr und detaillierter von den Wilden als sonst in meinem Dschungel. Manche telefonieren, für jeden Fahrgast gut verständlich, von Airmadidi bis Manado (mindestens ½ Std.). Andere essen, trinken und schmeißen ihren Müll während der Fahrt aus der geöffneten Tür. Da es sich um ein notorisches Inzucht-Gebiet handelt, sind Nasenwarzen weit verbreitet. Meist genau auf der Spitze. Ein junger Mann besaß eine aufer Wange, und auf der wuchs noch eine kleinere. Mit meiner ständich mitgeführten Lupe hätte ich feststellen können, ob auf der kleinen eine noch kleinere blühte – wie auf einem Kaktus. Manche Frauen sind so häßlich, daß man sie fotographieren möchte, manche aba auch ganz und ganich. Aba hasse schon ma einen Contergan-Mann gesehn, der ohne Arme, mit seinen Lappen-Händchen flatternd, unberechtigt den Verkehr regelt? Etwa wie ein Seehund zwischen Autos auf einer Straßen-Kreuzung, die „Zero Point“ heißt, weil dort imma der Verkehr zum Erliegen kommt. Ein Stück weiter begegnete ich einer mittelalterlichen, dünnen Frau, die mich mit aufgerissenen Augen anglotzte und „HUHH?“ rief – als ob ich sie erschreckt hätte. Zuerst dachte ich, sie wollte MICH erschrecken, doch schien sie nur bescheuert zu sein. Schüler grüßen mich grundsätzlich mit: „Good morning!“ Egal zu welcher Tageszeit. Manche auch einfach mit: „YES!“
In der Mall beäugte ich die eingeglasten Drogen-Musta eina Anti-Drogen-Kampagne (Ich erzähl jetzt nich wieda die Geschichte in Aurich.). Dort wurde ich heftich fotographiert, mußte mich ins Gästebuch eintragen und wurde befragt: Ob es in D auch Marihuana gäbe? „Klar, iss aba zu kalt.“ Für ein spontanes, „happ ich doch selbst angebaut“, fehlten mir die Vokabeln, obwohl ich eigentlich Reisbaua bin.
Die fette Bank-Angestellte fragte mich, ob ich mich für Fußball interessiere. „Nö!“ Die Deutschen seien nämlich sehr gut. Ich hätte ihr gern erklärt, wie damals, als ich jung war – lange her – eine deutsche Mannschaft aus Deutschen bestand. Die hatten auch deutsche Namen. Seit man die Spieler zusammenkauft, weiß ich nich mehr, worum es bei National-Mannschaften eigentlich geht. Doch dafür reichte mein mangelhaftes Indonesisch wieda nich. Stattdessen versuchte ich demonstrativ, die Druckerfarbe vom Hochglanz-Deckblatt meines Konto-Hefts zu wischen. Anscheinend ein Multitasking-Printer, der das Heftchen mit den Kontoständen innen und außen bedruckt. Draußen wehten inzwischen deutsche Fahnen im schwülen Wind.
Die junge Muslima neben mir in der Rückfahr-Dose war bis auf Gesichts-Ausschnitt und Hände komplett verhüllt. Mit letzteren hielt sie ihr Handphone, aus dem der Gebetsruf „Allahu Akbar!“ erschallte – als Klingelton. Dann telefonierte sie von Manado bis Airmadidi. Ich fragte mich, wie die wohl lebt. Obse auch ihren Mann betrügt und das Familien-Einkommen vaspielt?

kuliner

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s