Schreiendes Schweigen

neandertaler

Was wollte uns Jürgen Holtermann, Schillerstraße 5, damit sagen, als er dem Neandertaler in seinem Schul-Buch „Die Sachkunde – Brücken zur Welt“ eine Brille zeichnete, jenen „Pippin der kleine“ benannte und dabei der Nachwelt nicht nur einen historischen sondern auch einen Rechtschreibfehler hinterließ? Sollte sich Jürgen während des Sachkunde-Unterrichts gefragt haben: Welche Brücken, wenn er doch in der Welt war? Von wo nach wo? Und wie war es zu einer Schillerstraße in seinem piefigen Moor-Nest gekommen? Hatte Schiller hier vorübergehend Heidekraut gezupft? Ein weiteres unta vielen ungelösten Welträtseln. Ebenso wie der Urwald des Hermann Schroedel Verlags, in dem „das ausdrucksvolle Schweigen der Waldestiefe“ schreit: „Platz! Platz!“ Ich hab das in meinem Dschungel noch nich gehört, doch hätte die Beschreibung der Gesellschaft Indonesiens nich treffender ausfallen können: „Mit List weiß die Schmarotzer-Pflanze ein Plätzchen zu erraffen. Alles stößt einander und drängt einander und hindert einander; keines kann sich ausleben; jedes muß sich wehren und sucht zu gewinnen.
Nur der Tod kann helfen! Und er hilft … In diesen unendlichen Wäldern begegnet man noch Menschen, die kaum besser als die Tiere leben.“
Immerhin inzwischen komplett mit Handphones ausgerüstet! Doch so versteht man, wie es dazu kommen konnte, daß der Regierungs-Bezirk Minahasa nun von 2 Kriminellen verwaltet wird, die sich in ihren Methoden perfekt ergänzen: Beide haben sich an Regierung-Geldern bereichert, von denen sie u.a. ihre Wähler kauften. Sie hat dafür schon gesessen, er noch nicht. Als Leiter des hiesigen Landwirtschafts-Ministeriums behielt er jeweils 50% der Subventionen für Landwirtschafts-Kooperativen für sich als Wegzoll ein. Die Kooperativen existieren wiederum oft nur, um an die Unterstützungs-Gelder zu gelangen. Und weil sich fast alle Wilden so verhalten, schweigt das Schreien.

taetomord

kunstvoll tätowierter Mörder

6 Gedanken zu „Schreiendes Schweigen

  1. Vielleicht Urlaub?
    Du kannstes doch nich lassen!
    Übrigens gips Hoffnung: Facebook hat schon neue Emoticons! Wenn einem der Hund gestorben iss, kann man da zum Bleistift ein Trauerface als Ausdruck purer Anteilnahme posten. Und auch Dislikes!

  2. na kla kann ich es doch lassen, haapich kein problem mit;
    die maschine würde es auch im urlaub so machen wie imma, d i e iss app gestellt;
    facebook fass ich nicht an, das ist mir zu gefählich, peinlich, teuer, doof..in indien hamse diese scheiße klug vaboten, hund iss hier auch keina zum sterben…

  3. Was sollen an Vaboten „klug“ sein? Das iss doch schon alles, was diese Untaentwickelten sozial hinkriegen.

  4. fressebuch versucht – im bewusstsein der leute – fürs internet gehalten zu werden und hat für zb indien gerade ein spezialkonzept zur abzocke der armen aufgelegt, … kann man sich drüba informatieren;
    wenn dadurch nun ausbeutung vahindatt wird, dann iss „vaboten“ hier genau richtich und sehr entwickelt!
    herr milliarden-trump hat gerade in usa angesichts der letzten wahl fürs amt gesagt, dassa nur durch die vielen stimmen der ungebildeten und armen gewonnen hat, wörtlich:
    „ich liebe diese dummen!“
    gegenwärtich zu lehm iss doch das ziel; gegenwart iss imma genau „J E T Z T“, … es sei denn, wir schalten irgendwelche medien wie fressebuch an/ein und brauchen schtrom zum schprechen, hören, sehen, denken; wir sind nun gläsern und kurbeln damit natürlich viel-fach die wirtschaft an;
    aba der freie willy haut uns sofort app, manchmal auch langsam, ohne dasswa das merken;
    na gut, solange er noch weck kann, issa noch nich inna kiste und wir sind daheim übaaus ungefährlich beschäftigt und bei laune gehalten!

    facebook tries – in people`s awareness – to be(!) the „internet“ and has for example in India just launched a special concept to rip off the poor, … you can look this;
    if india would now prevent exploitation, „banned“ is the right decision and very developed there!
    mr multibillion-trump said – last election for republic`s president in usa – that he has only won by the votes of the uneducated and poor: “ I love the stupids !“
    to live in presence is the winning post; presence is always and not-ending exactly „N O W“ … unless we turn on any media and need electricity for speaking, hearing, seeing, thinking;
    of course thereby we become transparent and stimulate the economy;
    but at once, sometimes slowly, the „free will“ leaves us without anyone noticing;
    ok, as long as he can disappear, he is not in the grave, but we stay at home, alone, extremely busy (undangerous!!) and kept in quirk-mood!

  5. Ich benutze weder Facebook noch Twitter, besitze kein HP, kein TV und kein Auto. Was da in Indien läuft, weiß ich nich. Aber ich weiß, daß ein Indonesier, der auf dem letzten Loch pfeift, mindestens 1 HP besitzt. Es handelt sich also um heftige Kommunikations-Bedürfnisse, die in einer kaum lesenden Gesellschaft durch die Medien zunehmend perfekter erfüllt werden. Insofern entsteht auch hier die Frage: Kommt die Industrie nur der Nachfrage nach, oder schafft sie überflüssige Bedürfnisse. Die Antworten darauf sind alt und widersprüchlich. Wenn alle manipuliert werden wollen, wird eigentlich niemand manipuliert. Auffällig ist – und leicht verständlich! – daß nur autoritäre Regime wie China und konfus-autoritäre wie Indien und Indonesien eingreifend verbieten. Gerade die also, die am stärksten kontrollieren wollen und die unfreisten Gesellschaften haben. Daraus kann man folgern, daß die erwähnten Medien offensichtlich auch eine starke freiheitlich-anarchische Wirkung zeigen. Wie ich durch Twitter geschädigt worden bin, weißt Du ja. Aber es ist nicht das Medium, das das falsche Leben erzeugt, sondern der Gebrauch, den ein falsches Bewußtsein davon macht. Die Dummen finden immer einen Weg, dumm zu bleiben. Das „Jetzt“ ist eine Erfindung der Zen-Buddhisten, die sich nie langweilen. Der Rest der Welt leidet SEHR darunter und braucht deshalb VIEL Strom.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s