Mehr Geld im Regen

kopfhacken

„Äs war schlemm, aber äs jing.“ (Ostpreußische Nonne zum Kriegsende)

Neulich war meine Frau wieda ganz lieb zu mir. Na? deuchtete mir, sie braucht wohl Geld. Das läuft zur Zeit so: In der einen Woche zahlt sie mir 10Mille Rp (~711EUR) für die vergeigte Viertelmillion Euro zurück, in der nächsten leiht sie 15, danach 35, dann 8, weil einer ihrer Schuldner wieda nich gezahlt hat, aba noch 3 Monate Zinsen für ihre Gläubiger fällich sind. Deshalb leih ich ja auch keinem was. Schon ganich dieser Frau, die früha imma ihre Predigten mit einem Wein-Orgasmus gewürzt hat, an dem das ganze Dorf um 5Uhr morgens per Sehrlautsprecher teilhatte, und die jetz pleite iss, weilse ihren Sohn zum 2.Mal verheiraten mußte, da dessen Frau wahnsinnich wurde, nachdem ein Wassa-Tank platzte und ihr Haus wechspülte. Oda Nick und Rin, die beide regelmäßige Lehrer-Pensionen beziehen, aba wahrscheinlich so hoffnungslos verschuldet sind, daß sie jeden Verwandten anbetteln, den sie auf der Straße treffen.
Also wolln wir, nachdem ich wieda wie jeden Morgen in Schlamm und Müll rumgewühlt hab, nach Manado zur Bank fahren. Eine halbe Stunde vorher fällt der Strom aus und damit sämtliche Handphone-Verbindungen. Der bestellte Wagen erscheint nich, der Fahrer iss telefonisch unerreichbar. Deshalb machen wir uns auf zur Kreuzung, um zum nächsten Geld-Automaten in Airmadidi zu fahren. Meine Frau auf dem Motorradtaxi, ich zu Fuß. Ich bin doch nich lebensmüde. Na ja, zumindest möcht ich nich nur verstümmelt werden. Kürzlich hab ich ein Video gesehn üba Kriegsverbrechen der Alliierten, von denen mir höchstens 10% bekannt waren. Ein Ex-Landser zeigte im Interview die Narben des Genickschusses, den er von einem dieser liebenswürdigen russischen Befreier bekommen und übalebt hatte: Im Nacken rein, neben der Nase raus.
Unterwegs komme ich mitten im Dorf an einem Wach-Häuschen vorbei, an dem ein langes Transparent aufgehängt iss. Großbuchstaben verdecken irgendwelche Propaganda-Fotos wie „Indo-Nudeln schmecken“, „Sauft nich!“ oda „Jesus lebt“. Beim Passieren bemerke ich gerade noch aus dem Augenwinkel, wie einer zum Köpfen vor einem Holzblock hockt. Da stoppe ich und gehe sogar 1 Schritt zurück: Die Anti-ISIS-Kampagne der Polizei. Wer wirbt, verspürt ein Defizit. Diese bedruckten Plastikbahnen sind nur als Sonnenschutz und zur Reparatur von Hüttendächern zu gebrauchen. Ansonsten werden hier mit Sicherheit wieder einmal Steuergelder in Polizisten-Taschen umgeleitet.
An der Kreuzung besteigen wir einen Mikrobus. Ich fahr gern in diesen zichmal restaurierten Blechdosen. Imma abenteuerlich. Auf halber Strecke nach Airmadidi fängt es wüst an zu regnen. Ich versuche das Seitenfenster des Beifahrer-Sitzes hochzudrehen. Die Kurbel iss nur noch spitze Stange ohne Griff. Das Fenster verkantet sich, der Fahrer greift rüber und richtet es. Ich kurbele, es verkantet sich wieda, doch weiß ich jetz, was tun. Ganz zu bekomme ich es nich. Egal, es regnet überall rein. Sämtliche Sitze naß, auf dem Wagenboden schwappt das Wasser wie in einer Boots-Bilge.
Im Vorraum der Bank werden die Geldautomaten gerade repariert. Also muß ich am Schalter abheben, hab jedoch mein Sparbuch nich dabei. Da schlägt der Blitz in der Nähe ein, und das Licht geht aus. Nun können die Bank-Angestellten nich mehr arbeiten. Wir füllen Formulare im Halbdunkel aus, weil die Transaktion auch ohne Buch mit meiner Lebensberechtigungs-Karte möglich iss. Danach will meine Frau am Automaten abheben, der angeblich inzwischen ebenso wie der Strom wiederhergestellt iss. Ersteres erweist sich als Irrtum. Also fahren wir zum nächsten Automaten. Der iss auch kaputt. Nebenan funktioniert ein Automat einer anderen Bank, kostet jedoch mehr. Nun können wir gleich in Airmadidi in einer Baracke aus Latten und Wellblech mittagessen. Mein Kaffee wird mir ieberjeschwaddert serviert. Die Körnchen kleben außen an der Tasse, in der 1 Suppen-Löffel steckt. Den Fußboden inspizieren Hühnern. Die Kellnerin trägt ein rotes T-shirt. Vorn „T“ von Telekom und hinten „Bayern-München“. Da fühlt man sich gleich wie zu Hause.

Am nächsten Morgen geht alles wieda von vorne los, weil einer ihrer Schuldner … oh, Mann Jottes! Feste Ausgaben und optionale Einnahmen – das kann nich funktionieren. Und wie vermeidet man paranoid zu werden, wenn man mit einer Falschspielerin verheiratet iss?

5 Gedanken zu „Mehr Geld im Regen

  1. Das iss latürnich gemein, mir sonen Namen in den Kopf zu posten, wo ich ersma bingen muß, wer das iss, und danach imma noch nich weiß, was Hamilkar Schaß getan hätte. Vielleicht gelesen? Eine Schande, daß ich „So zärtlich war Suleyken“ weder besitze noch jelesen hab. Aba mir scheint, daß die Verhältnisse in Suleyken den hiesigen nich unähnlich waren.

  2. Ja, drum kam’s mir in den Sinn, denn da in Ostspreussen gings trotz allem folkloristisch verpacktem Understatement in Siegfried Lenz‘ Hommage an Ostpreußen auch drunter und drieber, manchmal.
    Aber dass du es nicht kennen könntest, hätte ich nicht gedacht.

    Lesen und eingeforderte Aktivitäten aufschieben – was würde passieren, wenn du es tätest?

  3. Daß Lenz weder im Bücherschrank meines Vaters noch in dem meiner Mutter vertreten war, liegt wohl einfach daran, daß ihre Region nich Masuren war. So sind auch nur 50cm Ostpreußen auf mich gekommen. Und nu isses zu spät. Ich krich hier kein deutsches Buch, und aufem Schirm lesen, iss für mich kein Vergnügen. Immerhin gips YouTube, und ich hab gerade mit großem Vergnügen den 3. Kempowski-Film gesehn – den ich in D auch nie las. Da hab ich alles über Indonesien und Dschungel gesammelt. Man will eben imma das Andere.
    Und was ich täten tu, wenn ich nix täte? Ich kann ganix anderes tun, ich sitze in der Klemme. Iss aba eine optisch sehr schöne. Eher schreibe ich, und das iss ja nich verkehrt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s