Australien mobilisiert Känguruhs …

kaenguspritz

„The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

… gegen Indonesien? Das wollnwa nich hoffen. Doch zogense ihren Botschafter ab, weil Indonesien 2 höchst ehrenwerte Australier exekutiert hat. Dabei ham alle drauf hingewiesen, wie ordentlich sich diese beiden Heroin-Schmuggler seit 2005 im Gefängnis vahielten. Sie halfen den anderen Gefangenen, die auch alle unschuldich sind. Myuran Sukumaran, indischer Abstammung, hat sogar eine Mal-Klasse geleitet, und seine Bilder wern jetz bestimmt gute Preise erzielen. Das kann man als Künstler auch erreichen, wenn man seine Eltern mit nem Beil erschlägt. Eine reiche, gelangweilte Weiße hat sich jahrelang rührend um ihn gekümmert. Kennt man auch von deutschen Gefangenen, die bei einsamen weiblichen Herzen so erstaunlich beliebt sind, weilse nich wechlaufen können und latürnich ganz charmante Männer aufgrund ihres stark begrenzten Wirkungsbereichs. Der andere, Andrew Chan, chinesischer Abstammung, hat einen Bruder, der während dessen langjährigen Gefängnis-Aufenthalts Pastor geworden iss (Der wegen Korruption inhaftierte Ex-Bürgermeister von Manado leitet jetz Bibel-Stunden.). Da sieht man mal, was für ordentliche Familien-Verhältnisse das eigentlich sind, auch wenn der eine oder auch andere glaubt, es handele sich um einen Drogen-Ring, und die 2 wärn die Bosse gewesen. Und denn gips noch sone fette Drogen-Oma in balinesischer Haft, die sich jetz Sorgen macht, daß man sie möglicherweise ebenfalls an die Wand stellt. Jedenfalls iss man in Australien schwer empört, bezeichnet Präsident Jokowi als „little Nazi“, obwohl eindeutich kein Arier, und überhaupt iss Indonesien „a blood soaked nation“.
Ich weiß nich, ob die Todesstrafe generell falsch iss. Mich schrecken drakonische Strafen ab, doch keinen Süchtigen. Menschen lebenslänglich in einen Käfig zu sperren, erscheint mir ethisch nich höherentwickelt. Sicha iss, daß Indonesien – wie auch alle anderen Länder – mit seinem Drogenproblem nich fertich wird. Die Drogen, die diese ehrenwerten, aba leida exekutierten Herren ins Land schmuggelten, töten hier angeblich 40-50 Indonesier täglich, und 4,5Millionen sollen abhängig sein. Da sind noch nich mal die Afghanen mitgerechnet, die umkommen, während sie von australischen Soldaten zu Demokraten konvertiert werden. Viele indonesische Familien haben Drogenabhängige in ihrem Umkreis, und die Durchgedrehten der Drogen-Tsunami Ende der 60er sind täglich in unserem Dorf zu besichtigen. Davon abgesehen, kann man zwar über die Todesstrafe diskutieren („barbaric inhumanity“), aber nich über indonesische Souveränität. Die sollte man als gegeben akzeptieren.
Daß die Empörten ihre Erregung ganich mehr stoppen können, scheint mir noch einen anderen Grund zu haben: Die neuen Medien suggerieren eine persönliche Betroffenheit von allem, was in der Welt geschieht, ohne Wissen, Erfahrung und Präsenz vorauszusetzen. Die massenhafte Beteiligung ergibt den Anschein von weltweiter Auflehnung, die jedoch im virtuellen Raum verpufft, weil Wirklichkeit nun mal komplexer ist. Und selbstverständlich kann man sein persönliches Anliegen mit derartigen Bewegungen gut koppeln. So will die Australian Catholic University (ACU) zu Ehren der beiden noblen Drogen-Bosse ein Stipendium für Indonesier anbieten, damit jene christliche Vergebung studieren können („tribute to the reformation, courage and dignity of the two men“). Verbrennen dürfense ja ihre Gegner nich mehr. Das iss doch viel besser als die Aktion eines australischen Professors, der seine indonesischen Studenten aus dem Hörsaal gewiesen hat. Auch kann man so die indonesischen Moslems gleich zu Christen verdrehn. Ob es stimmt, daß die australische Universität in diesem Zusammenhang tatsächlich ein Denkmal aufstellen will – weltweit die erste derartige Würdigung von Dealern – konnte ich ganich mehr verifizieren, weil die Medien schon mit der nächsten Internet-Hype beschäftigt sind.

 

3 Gedanken zu „Australien mobilisiert Känguruhs …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s