Dem Volk auf’s Maul

Soedirman

Man sollte dem Volk gleich morgens vor dem Frühstück prophylaktisch eins auf’s Maul hauen – wie den Studenten der Marine-Akademie, an der ich mal 1 Monat lang als Englisch-Lehrer gearbeitet hab – damit sie frühzeitig zu denken anfangen, bevor sie reden.
Im Mikro-Bus, diesen blauen Konservendosen für Zwergen-Transport. Auf der hinteren Sitzbank breit ein etwa 50jähriger. Oft sitzt man da auf dem Sound-System und bekommt noch inklusive eine Baß-Massage von unten. Er lümmelt sich auf die Sitzlehnen vor ihm, wo links meine Frau platzgenommen hat und rechts eine junge Frau, die gerade aus dem Krankenhaus kommt und alle Pflege-Utensilien bei sich trägt. Allerdings keine Bettpfanne. Der Macho beherrscht den Dosen-Raum. Zum Glück schlackert er nicht nervös mit den Beinen. Auf diese Weise wird man auf Wartebänken oft zusätzlich durchgeschüttelt. Rücksichtnahme ist dem gemeinen Indonesier weitgehend unbekannt. Schon schwierig, dafür eine Vokabel zu finden. Während der Macho sein politisches Statement abgibt – anscheinend hat er kein Handphone, mit dem er sich beschäftigen könnte – tickt er meine Frau mehrmals an die Schulter, um bestätigende Kommentare herauszulocken. Doch meine Frau weiß, wie sinnlos das ist. Der gemeine Indonesier kann nicht einfach irgendwo rumsitzen. Er muß Übereinstimmung mit der ihn umgebenden Gruppe herstellen, was von Anthropologen oft als Harmonie-Bedürfnis mißverstanden wird – also etwas Positives – in Indonesien jedoch nur der kleinste, dümmste und verlogenste gemeinsame Nenner, der von den Skrupellosesten bestimmt wird. Setia kawan ist dafür in Schule und Büro ein Begriff oder kebersamaan, die Gemeinsamkeit, Loyalität mit der engsten Gruppe – nicht mit dem Staat oder irgendeiner vernunftorientierten Ordnung. Wer dabei nicht mitmacht, ist eigentlich ein böser Mensch. Das Ergebnis dieser Kumpanei ist eine durch und durch korrupte, heuchlerische Gesellschaft.
Die junge Frau stellt beim Passieren einer Tankstelle fest, wie das Benzin wieder teurer geworden ist.
Macho: „Geht mal runter, mal rauf. Der Jokowi [der neue Präsident] spielt uns was vor. Zuerst runter und dann wieder hoch. Ja, den Prabowo hätten wir wählen sollen, denn nur ein Militär kann uns regieren. Aber so einer wie der Jokowi kann das nicht, nur Militär. Der Jokowi wird noch seine Rechnung kriegen. Ich gebe ihm nur 3 Jahre.“
Frau: „Was wird aus unserem Staat noch werden? Viele Länder hassen uns schon!“
Macho: „Ja, wegen der Erschießungen [von Drogenhändlern], denn nur Gott kann über den Tod entscheiden, kein Staat! 10 Länder mögen uns schon nicht, Australien ist dabei. Wenn die Amerikaner uns auch noch hassen, dann ist es aus mit uns!“
Frau: „Wir kleinen Leute sind halb tot. Wir müssen das alles ausbaden. Und diese BPJS [die neue Krankenversicherung]. Was ist das? Das wird alles nichts. Manche Leute bekommen gar nichts.“
Macho: „Die Politiker sind alle nicht in Ordnung. Auch unsere nicht. Kuck doch den Sarundajang an [Gouverneur Nordsulawesis, der mit der Genehmigung einer Goldmine eine 180˚-Wendung vollzog]! Sein Reichtum! 27Milliarden, haben sie herausgefunden! Der wird auch noch drankommen! SBJ [der vorige Präsident,] hatte nur 7,5! Woher hat Sarundajang das alles?“
„Ja, genau!“ stimmt diesmal meine Frau zu.

„Terroristen sollte man sofort erschießen“, erklärt der Oberkommandierende der indonesischen Armee den Reportern, als er Poso besucht, einer hartnäckigen Terroristen-Hochburg auf Zentral-Sulawesi. „Wenn mit Gewehren bewaffnete Zivilisten Widerstand leisten, sollte man sie sofort erschießen!“
JAWOLLJA! Ich wär jedoch erst zufrieden, wenn man auch die Zivilisten mit Mikrofonen erschösse. Todesstrafe für Karaoke! Und Indonesien würde wieda schön. Schlachter Anki wüßte dann zwar nich, was er abends machen sollte, er kann aba imma noch mit seinen Schweinen spielen.

2 Gedanken zu „Dem Volk auf’s Maul

  1. Tja, Leute, die dem Wahnsinn und dem Elend verfallen sind, versuch ich irgendwie zu betreuen. Weiß doch, ich bin ein Sozialarbeiter. Echt nicht einfach

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s