Der Neue (links)

Jokowi-Kalla

Nun ist es endlich entschieden: Der 7. Präsident Indonesiens heißt Jokowi, ein sympathischer, volksnaher Sozialist, dessen neuer, ehrlicher Stil international begrüßt wird. Alles gut?
Von den Wahlberechtigten unter den mehr als 240Millionen Indonesiern haben ihn nur 53% direkt gewählt. Ausdruck einer tiefen Spaltung im Volk, wie sie 1965 zu den fürchterlichen Massakern geführt hat, die Indonesien Katastrophen wie in Korea und Vietnam erspart haben. Beide Kandidaten wurden durch ein Konglomerat aus verschiedenen Parteien unterstützt. Golkar, die alte Staatspartei, hatte sich deswegen sogar gespalten. Der 2. Mann Jokowis ist der völlig gegensätzliche konservative Moslem Kalla (rechts). Geführt wird Jokowis rote Partei von Megawati, einer der Töchter des 1. Diktators Sukarno, die wie eine Prinzessin aufgewachsen ist und ihre Unfähigkeit bereits als Staatspräsidentin bewiesen hat. Schatzmeister der Partei ist ein typischer Minahasa, der von der Anti-Korruptions-Behörde unter Anklage gestellt worden ist. Daß Jokowi unter diesen Bedingungen etwas wirklich, dringend benötigtes Neues in die indonesische Politik einbringen kann, ist sehr unwahrscheinlich, zumal das Parlament von seinen Gegnern beherrscht wird. Das sieht nicht gut aus. SBY, der scheidende Präsident, hatte ein umfangreiches Umweltschutz-Programm aufgelegt. Im Zeitraum seiner Amtstätigkeit verlor Indonesien 1/3 seines Waldbestandes, und die Rauch-Katastrophen erreichten neue Höhepunkte.
Wie konnte eigentlich in einem Land, in dem die Hälfte der Bevölkerung mit 2USD/Tag auskommen muß, der andere Kandidat, Ex-General Prabowo, Ex-Schwiegersohn von Diktator Suharto, überhaupt so viele Stimmen bekommen? Either deliberately or not, Prabowo has projected himself as a nationalistic war-commander type of leader. In a country where people still approves Jyhad, where the pop-artists look upon nazi as cool, he inevitably attracts a wrong crowd. He decided to take his chance and ride the beast that was born out of his campaign. Increasingly, he shows the style of leadership that is based on mobilizing mass, intimidation, disruption, and discrediting his opponent. So, instead of raising above his dark past, he becomes instead an Indonesian version of Putin. If he truely loves Indonesia, he should bow out now. Do not send this country into a warzone, just for the sake of your pride!” „Prabowo is the single worst violator of human rights in recent Indonesian history.” (Allan Nairn). Mit Erstaunen mußte ich feststellen, daß für viele Indonesier weder die Diktatur noch ein Bulle wie Prabowo ein Schreckgespenst darstellt. Vielmehr bedauert man die verlorengegangene „Ordnung“ und sieht nur das Militär als führungsbefähigt an. Während Suharto das Land wie ein Familien-Unternehmen regierte und ausbeutete, hat die Demokratie ohne Demokraten die Korruption nur demokratisiert. Damals wäre man nachts auf der Straße sicher gewesen. Was mich an die Sprüche meiner unpolitischen Mutter erinnerte: Unter Adolf hätte eine Frau nachts sicher zum Bahnhof gehen können – sofern sie nich Jüdin war, wie ich boshaft hinzuzufügen pflegte. Nun sind es schon wieder die Rotchinesen Hongkongs, die Jokowi angeblich finanziell unterstützt haben.
Wir werden sehn. Einer meiner Nachbarn erwartet jedenfalls nichts. Seinen Wahlzettel hat er ungültig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s