Daseinspanik

Terrorbox

„Der künstliche Klangangriff auf die äußeren Weltgeräusche hat in diesem Jahrhundert eine in der gesamten Gattungsgeschichte vorbildlose Intensität erreicht. Aber anders als die Wüste, die das Innere freizusetzen half, überspült die massenmediale Musikalisierung aller Räume die letzten Lücken freier Innerlichkeit: Seinsvergessenheit aus allen Lautsprechern; niedere Weltlosigkeit in jedem Haushalt, zu jeder Tageszeit.“
Peter Sloterdijk, „Weltfremdheit“

Wände nem Kind n Maschinengewehr in die Hand drückst, wird es ersma alles ausprobieren, was man damit machen kann. Mit den Soundanlagen isses genauso. Während die Wilden noch vor 20 Jahren selbst musizierten und unverstärkt sangen – auch wurde mehr getanzt – benötigten sie noch vor 10 Jahren ganze Boxen-Mauern, um nen Radius von 1km zu beschallen. Heutzutage brauchen se nur ne Anlage in Kommoden-Größe und versorgen damit nen Radius von 2km. Direkt vor der sitzense dann, saufen sich zu, fressen ihre Hunde und Ratten und gröhlen bis zum Morgengrauen ins Mikrofon. Da se direkt von den Bäumen in die Zukunft gesprungen sind, hamse keinen Maßstab und kein Gefühl für Qualität entwickeln können. Baß und Höhen bis zum Anschlag, so muß das sein. Jedes private Fest ein Open-air-Festival. Wenn die Theorie stimmt, daß man davon Gehör-Schäden bekommt, müßte es in einigen Jahren massenhaft Taube geben. Meist stimmt das genauso wenich wie die Chromosomen-Brüche durch LSD. Aba wir wern ja sehn bzw. hören. Wahscheinlich hamse dann alle Hörgeräte, und wännse die ausschalten, müssense ihre Anlagen noch lauta drehn – wie Om Pit im Schweinestall.
Sone gepflegte Sedativ-Musik, wie in deutschen Fahrstühlen, gips hier eigentlich nich, sondan Musik muß wirken wie ein jugendliches Motorrad ohne Schalldämpfer. Die ham wa hier noch zusätzlich. Der Wilde hat imma Angst, mit sich allein zu sein, weil er dann merkt, wie dumm und hilflos er iss, wenn er sich als Existierenden spürt. Deshalb füllt er die Leere mit Lärm und endlosem Gerede. Die leere Stille, in der ich auf mich selbst zurückgeworfen werde, und die mir ermöglicht, mich selbst zu erkennen, führt bei ihm nur zu einem panischen Cogito, das er um jeden Preis vermeidet.

3 Gedanken zu „Daseinspanik

  1. Dass viele Menschen sinnlose, nicht einmal bewußt wahrgenommene Radio- bzw. Medienberieselung als Betäubung von Eigenempfindung verwenden, verfolgt einen überall, in Büros und Supermärkte, sogar in Restaurant-Toiletten – wobei ich letzteres noch als Versuch von akkustischern Klowänden verstehen kann, aber Manipulation und Betäubung der Wahrnehmung ist es immer, selbstgewählt oder fremdbestimmt.

  2. Wenn es sich noch um Berieselung handelt! Hier geschieht das wie mit dem Hammer – was noch nicht mal allein mit der überwäligenden Mehrheit junger Leute zu erklären ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s