Die Kunst des Kauens

Pappziege

Das Beste an Paul Spooners „Park der Stille“ iss, daß er still iss. So brüllt auch seine zusammenzubastelnde Papp-Ziege keinen Ton – ganz im Gegensatz zu meinem jungen Bock, der das 3Std. lang kann. Andererseits würde ich eventuell mit ihm im Zirkus auftreten, denn er apportiert inzwischen seinen Freßnapf und bekommt dafür Extra-Portionen. Spooners Ziege kaut dagegen nur mit Hilfe eines ausgeklügelten Systems aus Fadenzug und Paddel-Bewegung. Völlich berechtigt weist er uns nicht nur mit seiner „Hochzeitstorte“ darauf hin, wie sich unser ganzer Lebensstil von Grund auf ändern würde, sollten wir uns plötzlich in 1 Ziege verwandeln – was imma noch bessa iss, denn als Schaf wiedageboren zu werden, oda hamse schon ma n Schaf im Zirkus gesehen (außer im Publikum)? Wie dem auch sei, es wird gekaut, sogar wieder und das mittels systematischer Hin- und Herbewegung des Untakiefers. Etwa so:

Dieses rhythmische Mahlen führt dazu, daß der Verstand völlich leergefegt wird, was auch beim menschlichen Eßverhalten zu beobachten iss. Ein Effekt, der von den Entspannungs-Kursen in den Volkshochschulen noch viel zu wenich beachtet wird. Drückt es doch eine Gelassenheit aus, um die man Ziegen geradezu beneiden kann. Spooners Idee, jene Ziege Wärmflaschen fressen zu lassen, müssen wir jedoch als intellektueller Ziegenzüchter energisch zurückweisen. Sie versuchen es zwar imma wieda mit meinen Gummistiefeln, merken aba auf Grund einer gewissen Intelligenz, daß mein schweißiges Hemd bessa schmeckt und auch gesünder iss. Hier geben wir ihr jedoch Gras, wie sich das gehört, was viel übazeugender wirkt, als Spooners hoffnungsloser „Ameisenbär“.

Auch halte ich Spooners Idee, Ziegen Klavier spielen zu lassen, für geschmacklos. Tamburin oder Triangel, ja, aba kein Klavier. Nee, nee!

Ein Gedanke zu „Die Kunst des Kauens

  1. Pingback: Weekly Photo Challenge: Refraction | UNGEMALTES

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s