Feuchtes zum Advent

Adventisten-Taufe

„Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nur ein Schritt.“ Napoleon I.

Neulich hätten sie mich beinah erwischt. Ich bin aba noch rechtzeitich aus dem Pool raus, bevor die Adventisten versuchten, 4 ihrer Schafe zu ertränken. Nietje ist sogar schon dafür kritisiert worden, daß sie als Katholikin – sie hat eine Gips-Madonna in einer Art illuminierter Beton-Hundehütte deponiert – also daß sie ihr Schwimmbad den Abtrünnigen für Feucht-Taufen zur Verfügung stellt. Ich bin auch nich sicher, wie sich das auf die Wasser-Qualität auswirkt, wenn imma diese Moslem-Kinder drin baden. Selbst Napoleon I. war ja der Ansicht, daß die Theologie in der Religion etwa den selben Platz einnehme wie die Gifte in den Nahrungsmitteln. Klar iss mir hingegen inzwischen die Abwesenheit von Umkleide-Kabinen geworden: Ob Erwachsene oda Kinder, alle baden mit Klamotten, weil kaum jemand Schwimmkleidung besitzt.

Adventisten-Gebet

Bevor der U.v.D. (Untertaucher vom Dienst) die Leute zu ertränken versuchte, ham die Adventisten ersma am Pool gebetet. Einige hängten sich dazu Handtücher üba den Kopf, weil der Wilde im allgemeinen keine Sonne verträgt. Die Damen waren zum Teil sehr schick und prall angezogen, was ich aba leida erst hinterher auf den Fotos bemerkt hab, auch daß einige Herren diese gemächtigen Schuhe anhatten. Dann hielt der U.v.D. seinem Opfer ein Taschentuch vor Mund und Nase – eins für alle, wobei es sich nich um eine der neuartigen Folter-Methoden handelt – und versenkte es, was einige der Schafe mit Kameras, Telefonen und kleinen Brettern fotographierten. Danach ham die trockenen Schafe wieda gesungen. Ich frach mich, was passiert, wenn der U.v.D. ma sone echte Wuchtbrumme im Arm hat und sie nich mehr hochkricht. Auch iss mir unklar, ob man seine Hände im Pool zum Gebet üba oda unta Wasser faltet. Jedenfalls kann man die Popen imma an ihren Schlipsen erkennen. Weiß nich, ob es da noch feine Rang-Untaschiede mit Ober- und Unta-Schlipsen gibt. Es wa jedenfalls schön und erfrischend, und ich hätte mir eigentlich hinterher ein paar Flaschen mit Wasser abfüllen sollen, um sie als Gegen-alles-Mittel zu verkaufen.
Wenn ich bedenke, wie selbstverständlich solche merkwürdigen Rituale heutzutage sind, so kam man doch nur zu dem Ergebnis kommen: Die spinnen, die Menschlichen!
Denk ma drüba nach!

2 Gedanken zu „Feuchtes zum Advent

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s