Kaulquappen

HP-Baby

… Gebläht von Vaterstolz schob ich in Breslau in der belebtesten Straße selbst den Kinderwagen, belästigte wildfremde Menschen mit dem Ersuchen, sich doch einmal dieses Kind anzusehen und mir ehrlich und offen zu sagen, ob sie schon je im Leben so etwas Fabelhaftes von einem Kind erlebt hätten. Jeden, der nicht mit mir tief begeistert war, betrachtete ich als meinen persönlichen Feind und sprach ihm jede Urteilsbefähigung über Kinder ab. Vom ersten Tage seines jungen Lebens an wurde der Wurm täglich photographiert, von mir selbst mit meinem Kodak, damit ich das Bild zeigen kann, wenn ich zufällig das Kind nicht bei mir habe. Zuerst zeigte ich irgendein anderes Bild her, um dann 30 Aufnahmen meiner Tochter in den unmöglichsten Stellungen dem Ahnungslosen vorzusetzen. Jetzt kann ich mir auch erklären, warum damals alle meine Bekannten und Kameraden in weitem Bogen um mich herumgingen und bei dem bloßen Hingreifen nach der Brusttasche unter irgendeinem Vorwand panikartig die Flucht ergriffen. Meinem Kollegen Demut, dem ich bei meinem Wiener Gastspiel auf Engagement auch die Bilder zeigte – meine Tochter war damals genau zehn Tage alt -, habe ich viele Jahre nicht vergessen können, daß er mein Kind eine Kaulquappe nannte und behauptete, es sehe aus, wie eben ein neugeborenes Kind aussieht. Erst später, nach Jahren, wenn ich in meinem Kinderalbum die Bilder wieder ansah, kam ich zur Erkenntnis, daß das holde Mädchen damals nicht schön war. Ja, ich kam zur betrübenden Einsicht, daß sie aussah, als ob auf dem Gesichte längere Zeit irgendjemand recht Schwerer gesessen hätte. Aber stolz war ich doch, und wie mein Junge zur Welt kam, wurde ich pathologisch …

Leo Slezak (1873-1946), „Meine sämtlichen Werke“

http://tomschrat.wordpress.com/2010/07/03/der-sohn/

4 Gedanken zu „Kaulquappen

  1. „wurde ich pathologisch“ hat er schön gesagt.
    In der Technik waren sie stolz darauf, endlich alles zum Tüten und Scheppern zu bringen, das irgendeine Art von Wartung braucht, das Biomodell ist unschlagbar, weil das Zusammenbasteln vom Bausatz Spaß macht.

  2. Basteln? Bausatz? Es handelt sich doch eher um so ein sich selbst aufblasendes und entfaltendes Modell, an dem man im günstigsten Fall nur einige Einstellungen korrigieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s