Wie David den Goliath haute

mobiles-Heiligtum

Also das war so:
Es war einmal ein Zupith von Rama, der Elkana hieß. Der hatte 2 Frauen, der Unglückliche. Aba zum Glück konnte eine keine Kinda kriegen. Deshalb mochte Elkana seine Hanna lieba als Peninna mit all ihren Söhnen und Töchtern. Eines Tages betete Hanna im Tempel zu Gott und versprach ihm: „Wände mir einen Sohn gibst, soll der Pope wern.“ Der Pope, der ihr dabei zusah, dachte, sie wär besoffen. Warse aba nich. Beim nächsten Mal, als Elkana wieda auf Hanna stieg, hat der Herr geholfen, und Samuel wurde geboren. Hanna war so happy, daß sie sang: „Hoch ragt mein Horn durch meinen Gott. Die Füße seiner Frommen behütet er, aber die Gottlosen werden zunichte in Dunkel. Des Herrn Widersacher werden zerschlagen, der Höchste im Himmel zerschmettert sie.“ Samuel wurde also Pope, aba der Oberpope hatte 2 nichtswürdige Buben, die sich mit ihren Gabeln imma das Fleisch der Opfertiere angelten. Da wurde Gott ziemlich sauer und prophezeite dem Oberpriester eine Menge Ärger, von dem nur Samuel verschont bleiben sollte. Prompt kamen dann die Philister anmarschiert, großgewachsene Biertrinker aus Kreta, und verhauten die Israeliten nich nur sondern klauten auch noch deren mobiles Heilichtum. Das war wiederum Gott zu viel, und so gab es Beulen bei den Philistern. Auch kippte er ihr Heilichtum um. Da hamse ihre Wahrsager befragt, wiese das mobile Heilichtum der Israeliten wieda loswerden könnten, und die erklärten, daß man es zusammen mit 5 goldenen Beulen und 5 goldenen Mäusen zurücksenden solle. Die goldigen Dinger in ein Kästlein, zusammen mit dem mobilen Heilichtum auf einen neuen Wagen und ab dafür. So krichten die Israeliten ihren Kram zurück, und als sie auf Samuels Empfehlung auch noch alle Götzenbilder entfernten, war alles wieda gut. Als die Philister wieda mal anrückten, hat Samuel ein Milchlamm verbrannt, damit der Herr die Angreifer total verdonnere. Zum Andenken an die volle Verdonnerung hat Samuel einen Stein aufgestellt und ihn „Eben-Eser“ (Stein der Hilfe) genannt. Deshalb heißen manche Kirchen in Nordsulawesi so, was aba – wie wir heute wissen – nix genützt hat, denn die Minahasa gehen ebenso wie die Söhne Samuels dem Gewinne nach, lassen sich bestechen und beugen das Recht. Deshalb verlangten die Israeliten die Einsetzung eines richtigen Könichs. Dieser Könich wurde Saul, der Sohn von Kis aus Gibea in Benjamin. Saul war der Größte und Schönste von allen, und deshalb hat Samuel ihn geölt. Gott war aba doch etwas sauer, weil sie außer ihm einen Könich hatten, so daß er noch ganz schön rumgedonnert und -geregnet hat. Als die Israeliten – jetzt übamütich geworden – die Philister wieda heftich verhauten, hamse danach das erbeutete Fleisch mitsamt dem Blut gegessen, obwohl se geschworen hatten, an dem Tach nix zu essen. Später sollten se noch das Volk von Amalek verhauen und nich nur alle Erwachsenen, Kinda und Säuglinge umbringen, sondern auch alles Vieh Gott opfern. Stattdessen hamse aba das Vieh verschont und mitgenommen. Jetzt war Gott endgültig sauer auf Saul und bereute es, ihn zum Könich gemacht zu haben. Kann man ja vastehn. Wär ich auch sauer geworden. Das Ganze iss in Gilgal passiert, einem Platz in Manado. Deshalb kamen nun die Philister volle Kanne wieda, die zwar unbeschnitten warn, aba sonst voll auf Draht und besser bewaffnet. Da konnte nur noch David, ein rotblonder Jüngling helfen, der nich nur Laute spielte sondern auch dem Obaphilister Goliath mit seina Schleuder voll eins vor den Latz knallte. Nachdem Goliath umgefallen war, haute David ihm den Kopf ab und brachte ihn nach Jerusalem. Ich weiß nich, ob der da noch iss. Gemacht hat David das nur, weil ihm dafür lebenslange Steuerfreiheit versprochen worden war. Späta ham dann die Philister Sauls Kopf abgehackt. Das war vielleicht ein Hin und Her damals.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s