Mehr Idiotisches

Korrektur

„Wenn alle ihre Meinung in die Kirche tragen würden, gewänne sie endlich wieder eine Funktion … Nur wenige Christen, zumeist die linken, setzen sich mit den Inhalten des Christentums auseinander und prangern die an, die als Heuchler vor den Altar treten.“ Rudi Dutschke zu seinem Auftritt in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Weihnachten 1967, der mit einer Platzwunde endete.

In „Tropico 4 Gold Edition“ hab ich jetz erst das Kirchen-Sprengen entdeckt. Man kann davon schöne Screenshots machen. Nich daß es bei mir so eine „klammheimliche Freude“ gäbe wie zu der Zeit, als Baader-Meinhof (die „Familie“) definierten, was gut für das „Volk“ sei, das sie ganich kannten. Damals hat der Staat solche Ersatz-Handlungen der Ohnmächtigen mit Gedanken-Kontrolle nich so richtich verfolgen können, obwohl man es mit dem „Extremisten-Erlaß“ wenigstens versucht hat. Jedenfalls bin ich als unbelastet eingestuft worden und konnte Beamter werden. Ich hab ja nich mal mit Steinen geworfen. Das lernte ich erst hier. Außerdem belästigten mich die Christen in D nich so mit ihrem Jesus-Pop. Nur mein junger Sohn hat ma im Gymnasium was von Kirchen anzünden geschrieben oder gezeichnet, obwohl ich ihn ganich dazu angestiftet hatte. Vielleicht war das irgendein Song-Text. Jedenfalls empörte sich seine Klassen-Lehrerin heftich, die auch Religion unterrichtete, obwohl man von Studienrätinnen eigentlich generell mehr Intelligenz erwartet.

Kathedrale

Die neue „Diamant-Kathedrale“ in „Tropico“ iss schon schick mit ihrer auf Gott verweisenden Rakete, auch wenn die Änderungen zu Programmierungs-Turbulenzen geführt haben.

Uebersetzungsproblem

Die Rebellen im Spiel jagen anscheinend keine Kirchen sondern nur andere Versorgungs-Einheiten in die Luft, um dem „Volk zu dienen“. Da muß man schon selber eingreifen. Iss doch schön, wenn man die Welt wenigstens virtuell korrigieren kann. Real versuchen das die radikalen Moslems ab und zu. Danach protestieren die Christen, daß sie in Indonesien verfolgt würden. Dabei sind SIE es, die die Moslem-Mehrheit nicht nur akustisch belästigen, flächendeckend und ganzjährig ihre Kruzifixe aufstellen und die Republik mit aggressiver Missionierung transformieren möchten. Überall errichten sie sehr prächtich-abstruse Kirchen. Eine erinnert mich imma an die Metro-Station in „Tropico“, die zwar keinen Sehrlautsprecher besitzt, jedoch durchaus Transformation bietet: Die Leute gehen in die Erde und kommen anderswo wieda raus.

kuriose-Kirche

Metro

Ich würde das auch den Clowns von der EKHN erzählen, die neulich wieda die Protestanten in Tomohon besucht ham. Aba sowas laß ich ganich erst ins Haus.
„Was bedeutet EKHN?“ fragte meine Frau.
„Evangelische Kirche Hessen Nassau.“
„Wo liegt denn Hessen-Nassau?“
„Ach, das sind so Leute, die sich am 16.Jahrhundert orientieren. In der Nazizeit haben sie die Judenverfolgung bejubelt („Von der Kreuzigung Christi bis zum heutigen Tage haben die Juden das Christentum bekämpft oder zur Erreichung ihrer eigennützigen Ziele mißbraucht und verfälscht. Durch die christliche Taufe wird an der rassischen Eigenart eines Juden, seiner Volkszugehörigkeit und seinem biologischen Sein nichts geändert.“) und neuerdings die Toleranz entdeckt. In D gescheitert, versuchen sie es wenigstens mit dem 3.Welt-Mythos.“

Wenn man ihre fanatisch-christlichen Minahasa-Gastgeber, engagierte Freunde alles Jüdischen, darauf hinweist, daß Juden KEINE Christen sind, erklären sie einem, daß die Juden aber das von Gott auserwählte Volk seien.
Ach soo!

danach

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s