Tropico-Medizin

Klinik

Zu den lebensgefährlichen Abenteuern in den Tropen gehört der Arzt-Besuch oder schlimmer noch – eine Behandlung. Die Medizin-Studenten können hier schon nach 4 Jahren Spezialisten sein, allerdings gibt es auch durchaus fähige indonesische Ärzte, die mit den unzulänglichen Gegebenheiten zu kämpfen haben. So ist mein Urologe, der an mir zuletzt in einer Art Garage rumgeschnippelt hat, vom kranken Haus Permata Bunda mit Erfolg wegen Vertragsbruch verklagt worden. Er hatte die Anschaffung eines teuren Spezial-Geräts gefordert, deren Realisierung ihm dann aber zu lange dauerte. Viel mehr Geduld müssen normalerweise die Patienten im Wartezimmer aufbringen: Wenn man Glück hat, schafft man es im 2.Versuch und 3Std. Wartezeit zum Arzt vorzudringen. Das ist besonders unangenehm, weil man sich ja in der Regel krank fühlt, wenn man einen Arzt braucht. Eventuell sitzt man dabei in unklimatisierten Räumen auf rechtwinkligen Lattenbänken, bei denen hier und da 1 Latte oder 1 Nagel fehlen. Alle Ärzte müssen tagsüber in Krankenhäusern praktizieren, Sprechstunde ist abends frühstens ab 18Uhr – eventuell bis 3Uhr morgens. Wann die Ärzte schlafen, bleibt rätselhaft. Das kleinste Problem sind dabei die oft nicht wiederzufindenden Patienten-Akten. Dabei ist genug Geld in Indonesien vorhanden. Wenn allein die Summen, die von den Christen für ihren Zirkus vergeigt werden, im Gesundheits-System investiert würden, könnte man den Menschen WIRKLICH helfen. Doch welche Prioritäten gesetzt werden, zeigte schon unsere Bürgermeisterwahl: Der dringend benötigte Krankenwagen, den die Verliererin anbot, wird jetzt als Catering-Liegerwagen für Feste genutzt, stattdessen haben die Moslems nun ein Grundstück für eine neue Moschee von der Siegerin geschenkt bekommen.
In einem Ärztehaus Manados besuche ich gelegentlich einen fähigen HNO-Arzt, der so krank wirkt, daß man ihm irgendwie helfen möchte. Dort ist gerade der Fahrstuhl außer Betrieb, weil der Hund des Hausbesitzers das Strom-Kabel durchgebissen hat. Absolut Spitze sind jedoch die hygienischen und sonstigen Verhältnisse beim Blutspenden. Allgemeine Schlamperei und Investitionen reduzierende Korruption dominieren.
Wer Geld hat, fährt nach China und läßt sich dort ruinieren.

Patient-Robot

2 Gedanken zu „Tropico-Medizin

  1. Diese Idee hatte ich als kleiner Junge schon: „Papa, warum baut man Kirchen und nicht Krankenhäuser? Oder Schulen? Da könnten auch alle rein und dann zu Hause an Gott glauben.“ „Ja, stimmt … Aber die Gemeinde möchte einen schönen Ort haben, an dem sie gemeinsam Gott gedenken kann.“ „Warum treffen die sich nicht woanders; bei sich zu Hause? Das würde doch auch gehen!“ „… Tja …“
    Seltsam, dass das einem kleinen Kind auffällt und denen, die etwas daran ändern könnten nicht.

  2. Hier am deutlichsten bei den Katholiken. Sie haben die schickste Kathedrale und das mieseste Krankenhaus. Ganz logisch, weil es ihnen ja nur um Seelenheil geht. Das hat man auch dieser verschrumpelten Nonne vorgeworfen, „Mutter Theresa“ genannt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s