Lolitas Verschwinden

Service

„… nun guckt euch das an. In einer Stadt von 8 Millionen haben tatsächlich ein paar Mädchen ihre Pussy zu Markte getragen, und diese Blödmänner tun so, als wäre ihnen die größte Säuberungsaktion aller Zeiten gelungen, wirklich einsame Klasse.“
William Gaddis, „Die Fälschung der Welt“

Eigentlich studiert Lolita gerade in Manado, doch dort verschwand sie spurlos. Nach 1 Woche rief sie ihre Mutter an: Sie sei in Jakarta. Die Mutter solle ihr ein Rück-Ticket schicken, weil sie dort stürbe. Dann könne sie ja zu einer Verwandten gehen, die ihr das Geld gäbe, und wo sie denn in Jakarta sei, fragte die Mutter. Da brach das Gespräch ab. Lolita versuchte es wieder, doch die Mutter ließ sie erstmal schmoren. Dann nahm sie den Anruf entgegen: Lolita sei gar nicht in Jakarta sondern in Sorong. Dort bediene sie in einem Café, solle aber körperlich mehr leisten, was sie nicht wolle. Deshalb habe man sie in ihrem Raum eingeschlossen.
Es ist kaum möglich, nicht über den Mädchenhandel in Indonesien informiert zu sein. Die Medien sind voll mit solchen Geschichten, auch mit Fotos von Mädchen auf Polizei-Wachen, die den Kopf gesenkt halten oder sich weggedreht haben. Doch finden sich immer wieder Dumme, die durch die Versprechen von üppiger Bezahlung und Abenteuer in Verbindung mit Drogen angelockt werden, ihre langweilige Dorf-Existenz aufzugeben. In Sorong, der Hauptstadt von Irian, gibt es viel Industrie und auch Weiße, die sich amüsieren wollen. Die potthäßlichen Papua-Frauen eignen sich nicht dafür. Also werden aus Rest-Indonesien Frauen herangeschafft. Die für Lolita zuständige Puff-Mutter wollte sie nur gegen Entschädigung gehen lassen. Doch gelang es Bekannten von Lolitas Mutter das Mädchen mit Hilfe der Polizei aus dem Laden heraus zu bekommen. Zu Hause schlief Lolita erstmal 2 Tage, danach warf sie ihrer Mutter vor, jene kümmere sich nicht um sie – und verschwand wieder. In diesem Stil geht das weiter. Was sie wohl studiert? Psychologie? Oder Pädagogik?

Ein Gedanke zu „Lolitas Verschwinden

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s