Karfreitag im Supamarkt

Karfreitag-Supermarkt

„Selamat Paskah” (Gruß zu Ostern) so schlug es mir inmitten der Gefrierfleisch-Abteilung in Manado entgegen. Meine Frau behauptete sogar, es wäre gerade Karfreitag. Ich kann das nich verifizieren, aba man findet jetz tatsächlich überall Jesus seine bunten Eier. Ich würd ja gern mal einen dieser parasitären christlichen Anführer darüber befragen, wie das mit der Ikonographie dieser Eier läuft, doch dann stufen sie mich gleich wieda als Nazi ein. Jedenfalls isser wieda da, unsa Jesus. In diesem Jahr zunehmend als platte, fertich gedruckte Version, während er früher auch schon ma in 3D wie aus Pappmatsch geknetet herumhing.

Vordruck-Jesus

Nicht nur, daß man zu Ostern alles ganz ordentlich haben will und deshalb die Bäume weiß-blau anstreicht, sogar elektrotechnisch geht es voran: die Lauflicht-Schlangen von Weihnachten werden wieder für Ostern benutzt. Eigenartich, daß unsa Jesus imma sone helle-rötliche Hautfarbe besitzt, als ob 1 Weißer zu lange in der Sonne gehangen hat. Aba, mein Gott, eigentlich isser ja Amerikaner, und man soll nich so pingelich sein – auch wenn der zunehmende christliche Massenwahn einem schon mal den Unterkiefer verschiebt.

neues-Ei-Fon

neues „Ei-Fon 5“

Und gerade hat meine Frau herausgefunden, daß gestern ganich Karfreitag wa, sondern erst nächste Woche. Kannste ma sehn, daß man bessa nix glauben soll.

8 Gedanken zu „Karfreitag im Supamarkt

  1. nächste woche ist karfreitag, wieso ist Jesus Amerikaner, Tom ?????? kläre mich mal auf.
    aba hier ist das in den supermärkten aber nicht anders, viele bunte Eier und Osterhasen, dabei interessiert das die Kinder ja garnich, die wollen doch tablets und ipones und ipads haben .

  2. Also das iss so (hab ich alles schon unta „Okkultismus“ und „Aufklärung“ beschrieben): Der christliche Imperialismus in der Pazifik-Region wird von amerikanischen (aba auch sehr stark von koreanischen) Sekten betrieben (mind. 20-30). Sie haben die Region sogar in Verwaltungs-Einheiten aufgeteilt. Und zum Bleistift hab ich mal in einer Publikation der Zeugen Jehovas gesehn, daß Adam und Eva astreine, gut rasierte, weiße Amerikaner waren. Gegen diese schleichende Unterwanderung Indonesiens versucht die Regierung aktuell vorzugehen. Wenn die Sekten dabei gegen indonesisches Recht verstoßen und diszipliniert werden, publizieren sie das als Christen-Verfolgung.

  3. Jetzt fängst Du auch noch damit an. Die haben mich gerade im „Expat-Blog“ in der Mangel, weil ich es dort gewagt habe, einigen naiven Darstellungen des Landes einfach mal meine Wirklichkeit gegenüberzustellen. Das bedeutet jedoch nicht, daß ich das Land hasse oder liebe. Ich liebe oder hasse Lebewesen, aber nicht Staaten. Und natürlich bin ich nich aus finanziellen Gründen hier. Mir war von Anfang an klar, daß es auch Schwierigkeiten geben würde – nur nich, wie doll. Das hängt auch davon ab, wie angepaßt einer iss, und ich bin nu mal 1 Widerständler.
    http://www.expat-blog.com/forum/viewtopic.php?pid=1140259#p1140259

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s