Lumpige Dinger

Palme-26.11.12

„Was für ein wunderschöner Baum ist doch die Kokospalme!“ rief ich begeistert aus.
„Das sehe ich anders“, sagte Brown gereizt. „Leute, die noch nie eine hinaufgeklettert sind, reden gerne so. Und wenn sie Bilder von tropischen Gefilden malen, stellen sie immer eine von diesen lumpigen Dingern in den Vordergrund. Ich versteh nicht, was an ihnen so hübsch sein soll. Sie sehen wie Staubwedel aus, die vom Blitz getroffen wurden.“

Mark Twain, „Post aus Hawaii“, 1866

7 Gedanken zu „Lumpige Dinger

  1. bist Du schon mal raufgeklettert auf eine Palme ? Für uns hier im kalten Deutschland sind sie Schön, weil es sowas bei uns eben nicht gibt. mir gefällts

  2. eija, ich denk, irgendwie raufkommen kann doch jeder, also mehr oder weniger bzw. früher oder später, hehe, aber um wieder gut runterzukommen brauchts das gewisse Feeling . ^^

  3. Nein, ich war noch nie oben. Es ist extrem gefährlich, weil sie sehr hoch und schwankend sein können, obwohl – was man auf dem Foto sieht – die Kletterer den Stamm in Abständen einkerben. Das Unschöne ist eigentlich, daß es sich um Pseudo-Natur handelt. Vom Flieger aus wirkt alles sehr schön grün, es handelt sich jedoch meist um monotone Plantagen. Und eine fallende Nuß kann einem den Schädel schwer beschädigen.

  4. Nee, nee! Genau umgekehrt! Man muß möglichst leicht, klein und behende sein, um raufzukommen, und man kommt ganz leicht wieder runter. Ich kannte einige, bei denen das zu schnell passierte.

  5. Man soll ja auch nich stoned auf Palmen klettern!
    Die Programmierer von WordPress sind wohl auch mal auf ne Palme geklettert. Wenn ich mir anseh, wie die die Wörter meines Kommentars zerhacken …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s