Keine Erleuchtung

Tempat-roda

„Man kann also gesund und froh durchs Leben gehen, aber letztendlich nur, weil einem die nötige Fachkenntnis fehlte, um zu wissen, wie furchtbar das alles ist.
Genau diese Fachkenntnis zu vermeiden ist eine der großen Herausforderungen dieser Zeit.“ Horst Evers (*1967), „Gefühltes Wissen“

Es ist so schwer, das Richtige zu denken. Viel einfacher ist es, dem allgemeinen Geplapper zu folgen, und z.B. den Kapitalismus für zunehmende Armut in der Welt verantwortlich zu machen. Stattdessen gehört hier zu meinen Elementar-Erfahrungen, daß es sehr individuell abläuft, ob und wie sich einer selbst von der Armut befreit. Zusätzlich überraschte mich die Nachricht des „Skeptical Environmentalist“ Bjørn Lomborg („Newsweek“ 4.6.2012), daß der Prozentsatz von Menschen, die in absoluter Armut leben, seit 1981 von 52 auf 22% gefallen ist, die gegenteilige Behauptung derer, die Armut für ihr Weltbild brauchen, somit reine Propaganda ist. Der allgemeine Anstieg des Lebensstandards ist in Nordsulawesi sogar sichtbar.

Ein weiterer populärer Irrtum ist die Ansicht, die globale Umweltverschmutzung für alles Negative in dieser Welt verantwortlich zu machen. Tatsächlich ist einer der größten Killer-Effekte in den Entwicklungsländern die Luftverschmutzung in INNEN-Räumen durch Rauchgase. Erkrankungen der Atemwege sind hier besonders häufig, und weltweit sterben durch selbstverschuldeten falschen Umgang mit offenen Feuern in Innenräumen 1,4 bis 2 Millionen Menschen – meistens Frauen und Kinder. Selbst in den schmutzigsten Gebieten der Welt kann die Luftqualität in Innenräumen 10x schlimmer sein als draußen. 7% sterben in der 3.Welt als Folge falschen Verhaltens, 100x mehr als in Folge von Natur-Katastrophen, die aber wesentlich stärker beachtet werden. Um zu verstehen, daß fahrlässig produzierte Rauchgase und überflüssiger Partylärm Gesundheits-Schäden verursachen können, braucht man medizinisches Wissen über Lunge und Gehör, das in Entwicklungsländern in der Regel nicht vorhanden ist. Im Gegenteil. Aus schamanistischer Sicht wird Rauch sogar als heilend angesehen, Reisstroh und verkrautete Flächen fackelt man problemlos ab, und ein größenwahnsinniger Ex-Minister versorgt zur Beerdigung seiner Frau die ganze Region mit 4 Tagen unerträglichem Disco-Krach. Danach 4Std. ungestörte Nachtruhe bis zum Einsetzen der ekstatischen Morgenpredigten fanatischer Protestanten mittels Sehrlautsprecher. Lärm ist nach asiatischem Verständnis Ausdruck von lebendig-beseelter Interaktion. Wie wär’s, wenn man die nervensägenden, zum Christen-Progrom aufreizenden Solo-Falsch-Gesänge des Kinder-Gottesdienstes Sonntag Vormittag gut hörbar für ganz Köln live ausstrahlen würde? Nur mal so probehalber. Stattdessen beschweren sich deutsche Bibel-Kreise über die Schließung von illegal etablierten Versammlungsräumen in Indonesien und stilisieren das zur Christenverfolgung hoch.

Trotzdem sind billige und einfache Lösungen nicht immer unzureichend. Ein Ausweg aus den Problemen ist nicht die teure und komplizierte Solar-Energie, sondern Bildung, die nicht nur die Steigerung des Lebensstandards fördert und begleitet sondern auch als Grundlage einer sensibleren Hochkultur benötigt wird. Allein um Zeit für die Verfeinerung von Denken und Handeln zur Verfügung zu haben, wird eine qualitätvollere Situation benötigt. Weltweite Verbesserung der Lebensverhältnisse wird jedoch nur durch zunehmende Zerstörung der Natur erreicht. Dabei stellt schon das beschleunigte Wirtschafts-Wachstum Chinas eine ernsthafte Bedrohung des Ökosystems dar. Deshalb hätte ich mir diesen Post sparen können.

alien

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s