Von wo zieht’s?

Gravitationsmodell

Neulich hat mir Ulrich wieda son komisches Foto geschickt, das er im Internet geklaut hat. Es sollte angeblich ein Gravitationsmodell der Erde zeigen. Demnach sind jene Kräfte nich gleichmäßig sondern verbeulen die Erdkugel. Außerdem war der Klumpen schön bunt, und – ausgerechnet an der Stelle, wo ich wohne – ziemlich glühend. „Aber von wo zieht’s“, fragte sich Ulrich ganz richtich. Iss vielleicht irgendwo ein Fensta offen? Schon möglich, daß auf Sulawesi die Erdanziehungskräfte stärker sind als an anderen Stellen der Erde. Das würde ja erklären, warum es mich immer wieder hier hergezogen hat, bis ich schließlich kleben geblieben bin. Und das trotz der Fliehkraft, die der Gravitation entgegenwirkt und am Äquator am größten ist! Deshalb will ich ja manchmal lieba wechfliehen. Da die Antarktis anscheinend auch so glüht, und man angeblich dort einige hundert Gramm mehr wiegt, könnte es sein, daß ich hier mehr wiege als in D – was mir auch schon aufgefallen iss, leida! Und wer weiß, wie sich diese Ungleichmäßigkeiten auf den Gemütszustand der Wilden auswirken. Das würde manch Rätsel lösen. Iss jedenfalls besser, als wenn die Gravitation nich ausreicht, und man imma Gefahr läuft, von der Erde runtazufallen – wie unten in Neuseeland.
Da ich das Foto nich einfach übanehmen wollte, hab ich mir eins aus Ziegenkacke selbstgebastelt. Meine Ziegen produzieren nämlich Kügelchen, die sich beim Stallreinigen imma wie Billard-Kugeln verhalten. Man muß sie oft mehrmals anstoßen, bis sie endlich wech sind. Aba je nach momentaner Arsch-Konfiguration sind sie auch mehr oder weniger verbeult.

http://www.weltderphysik.de/gebiet/planeten/erde/satelliten-zur-erdvermessung/der-satellit-goce/

3 Gedanken zu „Von wo zieht’s?

  1. hier hätte mein Kommentar hingemusst. Egal, du wirst ihn auch so finden.

    ich werd weiter direkt in wordpress schreiben, das ist mir alles zhu umständlich mit dem live writer
    hast du mal „Press This“ versucht, zu finden im Dashboard unter den Einstellungen ziemlich unten, musst mal gucken.

  2. Das ist nur eine Frage der Gewöhnung, aber ich kenne die Dashboards von Multiply, Blogger, Tricycle und WordPress. Verglichen damit ist der LW die reine Wohltat.

  3. Pingback: Kompaß versus Eifon | Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s