Nicht mal das Einfachste klappt

Das Original (Ausschnitt). So geschrieben mit „Word“. In der gleichen Schrift und -Größe wie im Blog-Template, die Überschrift „Bold“.

So sieht das mit der besten Blogging-Software „Windows Live Writer“ aus. Schon angepaßt an das von WordPress selbst entwickelte Template „Twenty Eleven“.

Und so sieht das mit IE9 im WordPress Dashbaord aus.

Das Endergebnis im Netz: „Bold“ ist verschwunden. Nicht weil:
“Usually, these types of layout issues are caused by improperly formatted HTML within a recently published post. It can be tricky to locate the culprit, especially if you don’t have much experience with HTML.” (Erica),
sondern weil wir Matt Mullenwegs Labor-Ratten sind.

Um die Überschrift wieder „bold“ zu sehen, müßte ich die entsprechende Formattierung im Dashboard löschen und danach wieder neu einsetzen. Dabei kann man eventuell gleichzeitig das Phänomen des „Layout-Springens“ beobachten.
Ist das bedeutend? Warum überhaupt Ästhetik, wenn sie keine Rolle spielt?

21 Gedanken zu „Nicht mal das Einfachste klappt

  1. ja, schon ist das inzwischen alles verrückt. und das sind wir auch alle. zumindest früher oder später und mehr oder weniger. Ich denk mal, die Kunst besteht darin, das zu verstehen und so weit auszuhalten. ^^,

  2. Für mich wäre es schon wesentlich erträglicher, wenn man ehrlich über die bestehenden Probleme informiert würde. Stattdessen versucht WordPress den Eindruck zu erwecken, die User würden den Mist machen.

  3. oh, Heute konnte ich 2 rauchenden Philosophen vorm Café Immenso zuhören, wo der eine dem anderen zum Thema Kommunikation & Sein ein Seminar nahelegte. Also irgendwie in die Richtung, nur wer authentisch ist, kann auch richtig kommunizieren. eija, ich habs auch nicht richtig verstanden, was die aber auch gefreut hat. haha Ja, so kann man sich auch beliebt machen. ^^

  4. Das ist ja noch eine andere Schiene. Hier haben wir es einfach mit miserabler Programmierung zu tun. Sowas lässt sich doch ganz schematisch lösen.

  5. Die Designs, die von externen Web-Designern entworfen sind, und bei denen die WordPress-Truppe aus urheberrechtlichen Gründen nicht so ohne weiteres rumpopeln kann, scheinen nicht diese Macken zu haben. Anscheinend andere.

  6. Frisch eingetroffen:
    „The Daily Post at WordPress.com
    test by Erica Johnson
    testing 123”

    We are terribly sorry, but the URL you typed no longer exists. It might have been moved or deleted, or perhaps you mistyped it.

  7. oh, das ist auch merkwürdig. ich hab heut zahlreiche Benachrichtigungen von Kommentaren zu einem anscheinend norwegischen Blogpost bekommen, wo ich aber überhaupt nicht kommentiert hab und der Artikel zudem gar nicht mehr existiert. tzzz

    Das Video ausm andern Artikel von da ist aber ganz nett.

  8. Tom, schreibst du erst in Word vor und fügst es dann in wordpress ein, oder verstehe ich das jetzt falsch

  9. Das war wieder alles im Spam.
    Ja, ich mache den ganzen Blog mit Word. Dann gestalte ich den Post mit Live Writer und lade hoch. Im Dashboard von WordPress zu arbeiten, ist 1 reine Plage. Selbst wenn ich nur noch was hinterher korrigieren muss.

  10. ich schreibe ja immer direkt wie es mir einfällt in den blog rein ohne Umwege
    da kann ich nicht mitreden
    ich benutze kein Word
    ud den live writer auch nicht.
    ich arbeite auch nicht im Dashboard, sondern immer direkt im HTML format

  11. Tom, ich hab mir den Live Writer eingerichtet und auch damit geschrieben und in den blog hochgeladen, bin aber nicht zufrieden. die Schriften sollen doch eigentlich unterschiedlich sein,
    wenn ich hochlade in WordPress, habe ich zwr eine Formatierung wie gewünscht, in dem Beitrag Daniela Schadt zum Beispiel, ich hatte aber eine ganz andere schrift eingestellt, als der Blog hochgeladen war, hab ichs gemerkt. das bingt mich dann zu dem Ergebnis, daß die Mühe eigentlich umsonst war. Es ist zwar ganz hübsch mit dem Live Writer zu schreiben, damit ist es dann aber auch gut.

  12. Du kannst im Live-Writer zwar die Schrift einstellen, aber veröffentlicht wird immer, wie es im WordPress-Design programmiert ist. Dagegen kommt der Live-Writer leider nicht an. Deshalb sollte man gleich in der entsprechenden Schrift schreiben.

  13. Nö, jedes Design hat seine eigene, die der LW nicht überschreiben kann. Wenn Du im Live-Writer das entsprechende Design, das Du verwendest, runterlädst, dann zeigt er Dir gleich an, welche.

  14. ich probiere es nochmal.
    also ich muss es erst runterladen.
    ich hatte es in den schriften eingestellt
    es hat sich aber immer wieder zurückgestellt
    wie gesagt, ich mach einen neuen Versuch
    oder muss ich diese Zusatzfonts in wordpress haben ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s