Steam-Warnung

steam-shit

Bald 15 Jahre installiere und spiele ich PC-Games, aber sowas hab ich noch nicht erlebt: Zuerst muß ein „Steam“ genanntes Programm installiert werden, daß wahrscheinlich dem finalen Kopierschutz dient, denn alle anderen Schutzmaßnahmen konnten bisher ausgehebelt werden. Dann braucht man einen Account by Steam, den man nur online bekommt, was ebenso schon eine Zumutung ist, wie die Einfilzung eines Programms in die Festplatte, das mit dem Spiel gar nichts zu tun hat. Account-Name, Passwort, Email-Adresse und Serien-Nummer des Spiels werden verlangt. So wird der User noch durchsichtiger, als er ohnehin schon ist, und das Spiel für die Installation freigeschaltet – doch versucht das Steam-Programm es jetzt aus dem Internet zu laden, weil Steam am Download verdient. Nachdem man sich lange genug im Kreis gedreht hat, kuckt man ins Steam-Forum, wo offensichtlich auch andere mit der Installation Probleme hatten. Dort findet man eine genaue und komplizierte Anweisung, wie man den Steam-Download-Versuch umgeht und mittels Run-Befehlszeile die DVD zur Installation bewegt – was auch nicht funktioniert. Der Versuch, mit dem angebotenen Steam-Support direkt in Kontakt zu treten, bleibt solange erfolglos, bis man kapiert hat, daß man dafür extra einen 2. Steam-Account einrichten muß.
Und dann sucht man mal herum und findet reichlich Quellen, die verdeutlichen, daß es sich bei Steam offensichtlich um einen aktuellen Kunden-Beschiß durch miserable Programmierung handelt: „Steam läßt mich nicht mehr einloggen.“ „Momentan hat Steam Probleme, ist total überlastet … ich soll es später versuchen“, „seid ca 3-4 Tagen bekomme ich keine Verbindung mehr zum Steam Account. Mehrfaches Neuinstallieren brachte auch nicht den gewünschten Erfolg.“ „Diverse Tipps aus dem Netz konnten auch nicht weiterhelfen (Regstrierung löschen etc.).“ „Bei Neuinstallieren gab es öfters ein Kompatibilitätproblem, was jetzt auf einmal nicht mehr da war. Auch Steam auf den neusten Stand bringen, dauerte ewig und klappte meistens erst nach mehreren Versuchen.“ „Jetzt bin ich zumindestens beim LogIn, allerdings erfolgt entweder keine Rückmeldung, oder das Verbindungsfenster erscheint, aber es steht einfach da, ohne eine Verbindung zu erstellen. Weiß jemand noch eine Lösung, ich weiß nicht mehr weiter.“
„Open Steam, go to Library, right click on Stronghold 3, select Properties, select the Local Files tab and then Verify Integrity of Game Cache… If this doesn’t work, the following information may help you: https://support.steampowered.com/kb_article.php?ref=4595-wexn-6831.” Da kommt man VIELLEICHT hin, wenn man einen Account hat.

Kurz und knapp: Stronghold 1 und 2 gehören zu den schönsten Spielen, die ich kenne. Deshalb war ich auf Version 3 gespannt. Doch nie wieder kaufe ich ein Spiel, das mit Steam programmiert ist. 69,95 australische Dollars hat dieser Steam-Shit gekostet. Spiele, die mit Steam verseucht sind, sollte man BOYKOTTIEREN!

8 Gedanken zu „Steam-Warnung

  1. oh ich hab gelesen, Stronghold 3 sei eh nicht so gut. glaubsch zumindest. Aber damals hab ich auch Stronghold 1 gespielt. überhaupt hab ich früher gern Strategiespiele gezockt. zb von Blue Byte das eine – ah wie hieß das nochma?? immer wieder mit Rolf. oke, ich hab ihn meistens gewinnen lassen (müssen :P). Der war aber auch ehrgeizig. Aber ich vermute, es geht immer mehr Richtung Steam & Cloud. Das ist für den Anbieter einfach sicherer. naya, vllt auch nur theoretisch. LG claus

  2. Ich hab da schon überall gekuckt, dort findet man nur noch mehr Konfusion. Ich warte auf 1 Antwort vom Steam-Support, aber wenn eine Spiel-Installation schon so rumzickt, wird das bestimmt nix. Aus Australien weiß ich, daß sie dort den Steam-Schutz längst geknackt haben und sich Spiele von Steam auch ohne Erlaubnis runterladen. Aber sowas wäre bei meiner Internet-Verbindung jenseits aller Möglichkeiten.
    Meiner Ansicht nach ist dieses Vorgehen von Firefly rechtlich nicht in Ordnung. Schließlich hat man für 1 funktionierendes Produkt bezahlt. Wenn es mit der Hard- oder Software nicht kompatibel ist, ist das was anderes, als wenn es sich nur über Internet installieren läßt (Darüber steht auch nix auf der Packung!), obwohl man 1 komplettes Programm auf DVD gekauft hat. Doch steht im Kleingedruckten, daß man es zurückgeben kann – ungeöffnet. Schon das zeigt doch die gleiche Wurschtigkeit gegenüber dem Kunden wie bei WordPress.
    Schon möglich, daß das Spiel entäuscht – falls es 1 3D-Version ist. Die sind in der Regel optisch ziemlich mies im Vergleich mit den Isometrie-Versionen.

  3. Pingback: Game over | Flaschenpost

  4. Pingback: Gefahren des Spielens | Flaschenpost

  5. Pingback: Nichts vermasseln | Flaschenpost

  6. Pingback: Last Words | Flaschenpost

  7. Pingback: Sieht verboten aus | Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s