Es schneit

„Nothing is sweeter than the togetherness we share.” Serviettenspruch von J.CO
„Auf Pro aufgerüstet … Seite zerfetzt!“ Kommentar im WordPress-Forum

Das üppige Angebot von WordPress voll auszunutzen, und es auf einer Seite mit weißem Hintergrund schneien zu lassen, hat seine innere Logik, formal isses jedoch weniger überzeugend. Besonders aufregend finde ich dabei, daß in meinem IE9 auf schneebefallenen Seiten gleichzeitig unten eine vor sich hinflackernde Schiebeleiste auftaucht, die mich veranlaßte, solche Seiten schleunigst wieder zu verlassen, bzw. hat mir der gestreßte Moderator Torsten, dem man alles 2x erklären muß, verdeutlicht, wie man es gänzlich abschaltet. Neuerdings (?) stellt WordPress Fettgedrucktes nicht fett dar, obwohl es im Dashboard als solches angezeigt wird. Nachdem ich den Artikel mit Live-Writer hochgeladen habe, muß ich es dort zuerst ent- und danach neu einfetten.
Die mangelhafte Kompatibilität von WordPress-Open Source und Windows scheint die „Glücks-Ingenieure“ nicht zu beunruhigen, sondern sie produzieren weiter Seltsames im Makrobereich: So entdeckte ich erst kürzlich dieses winzige Smiley ganz unten auf meiner Seite. Ein geheimer Freimaurer-Code, Gauner-Zinken, LOL-Virus???
Auch die Pingerei hat mir noch niemand erklärt. Da versuchen manche, mir seitenlange Codes, die entweder das komplette Html einer Seite oder massenhaft Urls enthalten, auf meine Seite zu müllen, ohne daß mir klar würde, was das eigentlich soll. Seinerzeit bei „Multiply“, wo man seine Seite kostenlos mit CSS-Experimenten ruinieren konnte – doch dabei gut geführt wurde – durfte ich in den Foren verfolgen, welche Verzweiflung diese Selbstversuche bei den Usern auslösen. Digitaler Masochismus scheint bei Bloggern nicht selten zu sein. Bei WordPress tut man so – und muß es aus kommerziellen Gründen – als ob die Probleme beim einzelnen User liegen. Die Foren demonstrieren das Gegenteil. Das einzige Ergebnis: Microsoft hat WordPress gekauft, dessen Produkt mit Windows nicht voll kompatibel ist. Dort empfiehlt man die Konkurrenz-Browser des IE9. Wenn das WordPress-Template eines Inders funktioniert und das des WordPress-Teams selbst nicht, liegt das dann am angeblich „schlechtesten Browser“ IE9? Kurios! „Jubelperserin“ (Begriff von 1967) Erica V. von WordPress hat selbst mit dem Wegdrücken von Kritik technische Probleme. Meinen Kommentar: If one has done it for years and has experienced going down with platforms like ‘’Yahoo 360’’ or “Live Spaces”, and after so many years WordPress isn’t still able to offer a bug-free platform for bloggers, simply because Microsoft owned WordPress-Open Source doesn’t fit well with Microsoft-products like IE9 – isn’t this a little bit frustrating? All that daily effort going with the wind? beantwortet sie nicht, doch finde ich einen nicht adressierten Kommentar (wahrscheinlich ihre Antwort) in einer Dashboard-Liste (wo er dann später verschwindet). Happy-go-lucky-Marketing um jeden Preis.

In Indonesien spielt Open Source eine wichtige Rolle, da kaum jemand Geld für die guten Original-Programme hat (oder es lieber für Feuerwerk und gebratene Hunde ausgibt), und deshalb außer den Windows Betriebs-Systemen erst gar nix Legales angeboten wird. Doch habe ich noch kein Open Source-Programm entdeckt, das sich nicht im Vergleich zum Original als hakelnde Quälerei erwies. Auffällig auch, wie schamlos z.B. „Open Office“ „Office“ von Windows kopiert, ohne dessen Funktionalität zu bieten.

Ein Gedanke zu „Es schneit

  1. Pingback: Game over | Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s