Zeige deine Wunde

Pillen-&-Bahren

„Zeige deine Wunde, weil man die Krankheit offenbaren muß, die man heilen will. Der Raum […] spricht von der Krankheit der Gesellschaft […] Dann ist natürlich der traumatische Charakter angesprochen. Eine Wunde, die man zeigt, kann geheilt werden." Das Kunstwerk bleibe nicht bei der Verwundung stehen. Es enthalte, so Beuys, darüber hinaus ‚Andeutungen‘, daß die Todesstarre überwunden werden kann […] etwas […], das, wenn man genau hinhört, einen Ausweg weist.

Während ich in der „Mutta aller Backsteine" lag, kam plötzlich eine Angestellte meiner Bank rein und übareichte mir einen Früchtekorb – bevor ich Urinwanne und Pißbeutel verstecken konnte. Na sowas! Lieba wär mir ja, wenn sie ihre Arbeit fehlerfrei erledigten, aba es iss doch nett. Dann erzählte sie mir von ihrer Nieren-Operation in Jakarta, wobei sie sich graziös umdrehte, ihre Kostüm-Jacke seitlich am Rücken hochschob und mir eine schräge, ~20cm lange Narbe präsentierte. Ich wollte mich revanchieren, meine Hose runtalassen und ihr meine Blinddarm-Durchbruch-Narbe zeigen, aba da waren die Katheter-Schläuche drüber, und das hätte nich ausgesehen.
Später kamen Benny & Frau zu Besuch und brachten mir 1 Kelapa-Tart. Das iss eine Torte aus jungem Kokosnußfleisch und Vanille-Pudding. Die hab ich an Joubert, meinen Fahrer weitagegeben. Sonst hätte ich damit nur die Tensis beworfen.

Nun hat mir meine Frau neu verschriebene Tabletten aus Manado besorgt, damit ich mit dem Bluten aufhöre: Nexium esomeprazole, Kalnex und Harnal – alle abgezählt ohne Packung und Begleitzettel (Nach 24Std. setze ich wieder alle ab, weil ich ein Gefühl bekomme, als ob mir der Kopf platzt.).
Da sich diese Schweinerei schon in einem halben Jahr wiederholen kann, solange ich Testosteron produziere, isses am besten wenn ich Östrogen futtere oda mir gleich die Hoden tranchieren lasse. Vielleicht machen sie das ja auch im „House of dura". Danach würd ich vielleicht anfangen, mich für Kochen zu interessieren und nur noch desperate housewife’s poetry (Rumi) bloggen. Außadem könnt ich dann bei den Minahasa-Männern mitsingen, die das meist in eigentümlich hohen Tönen machen.

Ein Gedanke zu „Zeige deine Wunde

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s