Tante Ernas Erbe

Tante-Erna

Tante Erna gehört zu meinen ersten Indonesien-Erfahrungen. Auf dem Foto von 1983, im Gespräch mit meiner Frau, lacht sie darüber, daß ich sie fotografiere. Ein markantes Gesicht aus Haut und Knochen. An den Zähnen, besonders den fehlenden, kann man auch ihre 2 Töchter Onya und Rin erkennen. Onya iss vom 1. Mann, Rin vom 2. zur Zeit des 1.. Als jener eine Weile tot ist, malt sie sich die Lippen erschreckend rot – wie ein Stockfisch sieht sie ohnehin schon aus – und heiratet ihren Jugenfreund Om Usop, der Vater von Boka, welcher für uns gelegentlich Handgreiflichkeiten erledigt, die ich leida nich selbst ausführen darf. Zunehmend leidet Tante Erna an TBC und Spielsucht. Beides führt zu chronischer Geldnot. Wie viele andere bietet sie deshalb meiner Frau ihr Grundstück mit Bruchbude an, das sich an einer der 2 Hauptstraßen im unserem Dorf befindet. Meine Frau will es aber nicht kaufen. Schließlich greift Jul zu, die direkt neben Tante Erna wohnt. 2006 zahlt sie 1/3 der Kaufsumme mit der Auflage, in 3 Monaten den Rest zu geben. Nur das steht auf der Quittung, die Tante Erna unterschreibt. Jul zahlt den Rest weder nach 3 Monaten noch nach 1 Jahr. Im Gegenteil: in der für sie typischen Art beschimpft sie die drängende Tante Erna so, daß sich die beiden völlig zerstreiten. Jul braucht ihr Geld nämlich jetzt für die Kandidatur zur Bürgermeisterwahl, und Tante Erna hat die Anzahlung längst ausgegeben, u.a. für ein unbebautes Grundstück im Lorong Jerman, wo sie nach dem Verkauf ihres Hauses neu bauen will. Inzwischen wird sie immer hinfälliger, geht es ihr besser, verspielt sie alles. Schließlich erbarmt sich meine Frau und kauft das Grundstück mit dem heruntergekommenen Haus. Im Februar 2010 stirbt Tante Erna. Im März 2011 läßt meine Frau die Grundstücksübertragung beim Kreisdirektor beurkunden. Jetzt fühlt sich Jul endgültig um ihre Anzahlung betrogen. Schon vorher hat sie die Käufer des Grundstücks im Lorong Jerman gewarnt, dort ja keine Baumaterialien abladen zu lassen, weil sie das Grundstück beanspruche – gegen jedes Recht. Selbst unser Bürgermeister, der Bruder von Tante Erna, der ihren Erbteil einfach verkaufte, um das 1.Mal (erfolglos) kandidieren zu können, erklärt seinen Nichten, den Erben Onya und Rin, wiederholt, daß Juls Geld verfallen sei, weil sie sich nicht an die Abmachung gehalten habe. Da sei er aber noch nich Bürgermeister gewesen, entschuldigt er jetzt seinen Meinungswechsel. Doch ist das Grundstück ordnungsgemäß unbelastet verkauft worden, Jul könnte einen Anspruch auf Rückzahlung nur gegenüber Tante Erna geltendmachen – und die iss tot. Allenfalls noch gegenüber deren Erben. Das iss jedoch für das Rechtsverständnis einer Minahasa zu unübersichtlich, weshalb Jul den direkten Weg wählt und einen Krieg gegen meine Frau eröffnet.
Wurde auch Zeit, daß ma wieda Krieg iss. Weiß man ja sonst nich mehr, was man noch bloggen soll.

Ein Gedanke zu „Tante Ernas Erbe

  1. Pingback: Die Zukunft | Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s