Müll für die Seele

Muell

Praise be to the God and Father
our Lord Jesus Christ! In his
great mercy he has given us
new birth into a living hope
through the resurrection of
Jesus Christ from the dead.

1 Peter 1:3

Eingeschweißt in Plastik, gefunden Karfreitag im Müllgitter eines meiner Teiche.

„Gepriesen sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten, zu einem unvergänglichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbe, das in den Himmeln aufbehalten wird für euch, die ihr in der Kraft Gottes durch den Glauben zu der Seligkeit bewahrt werdet, welche bereit steht, um in der Endzeit geoffenbart zu werden. Und dann werdet ihr frohlocken, nachdem ihr jetzt, wenn es sein muß, unter mancherlei Versuchungen eine kleine Zeit betrübt worden seid, damit die Bewährung eures Glaubens köstlicher erfunden werde als Gold, das vergeht, aber durch Feuer bewährt wird, zu Lob und Preis und Ehre beim Offenbarwerden Jesu Christi, den ihr liebhabt, ohne ihn gesehen zu haben, an den ihr glaubt, ohne ihn jetzt zu schauen, und über den ihr frohlockt mit unaussprechlicher und verklärter Freude, indem ihr das Ziel eures Glaubens, die Seligkeit der Seelen, davontragt …

So leget nun ab alle Bosheit und allen Trug und Heuchelei und Neid und alle Verleumdungen, und traget wie neugeborene Kinder Verlangen nach der vernünftigen, unverfälschten Milch, damit ihr durch sie zur Seligkeit heranwachset, wenn ihr anders empfunden habt, daß der Herr gütig ist …

Ihr Geliebten, ich ermahne euch als Pilger und Fremdlinge: Enthaltet euch der fleischlichen Begierden, die wider die Seele streiten, und führet einen guten Wandel unter den Heiden, damit sie in dem, worin sie euch als Übeltäter verleumden, auf Grund eurer guten Werke, wenn sie näher zusehen, Gott preisen am Tage der Heimsuchung! Seid aller menschlichen Ordnung untertan um des Herrn willen, es sei dem Kaiser als dem Oberherrn, oder den Stadthaltern als denen, die von ihm gesandt werden, um die Übeltäter zu bestrafen und die zu beloben, die das Rechte tun. Denn so ist es der Wille Gottes, daß ihr durch Rechttun der Unwissenheit der törichten Menschen den Mund stopft als Freie und [doch] nicht als solche, die die Freiheit zum Deckmantel der Bosheit benutzen, sondern als Knechte Gottes. Erweiset jedermann Ehre! Liebet die Bruderschaft! Fürchtet Gott! Ehret den Kaiser!
Ihr Sklaven, seid mit aller Furcht euren Herrn untertan, nicht nur den guten und freundlichen, sondern auch den verkehrten! Denn das ist Gnade, wenn jemand, weil er Gottes eingedenk ist, Trübsal erträgt, sofern er Unrecht leidet. Denn was für ein Ruhm ist das, wenn ihr für Verfehlungen gezüchtigt werdet und es erduldet? Wenn ihr aber für Rechttun leidet und es erduldet, das ist Gnade bei Gott …

Gleicherweise, ihr Frauen, seid untertan euren Männern, damit, auch wenn etliche dem Worte nicht gehorsam sind, sie durch den Wandel ihrer Frauen ohne Wort gewonnen werden, wenn sie euren Wandel in Scheu und Zucht beobachten! Euer Anliegen sei nicht der äußere Schmuck durch Flechten der Haare und Umhängen von Gold oder Anziehen von Gewändern, sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen Wesen des sanftmütigen und stillen Geistes …"  1. Petrusbrief 1-3

6 Gedanken zu „Müll für die Seele

  1. Einfach generell – oder wünscht man sich in deinen Breiten kein Frohes Osterfest??

    Nee – das war jetzt wirklich ohne Zynismus oder sonstige Hintergedanken.

  2. Leider auch. Christen tragen sogar Schwarz, weil Jesus gestorben ist. Nur kann man in Nordsulawesi immer froh sein, nur nicht an den christlichen Feiertagen. Da drehn die Wirren (© Frank) nämlich durch. Ich habe gerade 2 Tage und Nächte Disco-Gerumse hinter mir. In Schießplatz-Lautstärke, die sich in D niemand bieten lassen würde (in der Bibel findet man nichts über dies Ritual). Veranstaltet von den Hauptterroristen, den dominanten Protestanten (GMIM), die sogar nach D zur Fortbildung fahren, dort jedoch offensichtlich nichts begreifen. Auch andere Dorfbewohner fühlen sich massiv gestört, gegen die GMIM wagt aber niemand vorzugehen. Dafür wurden ein paar Ostereier in Form von Bomben gefunden. Terror gegen Terror. Eine sogar im allerheiligsten Verwaltungspalast in Tomohon. Die war so unprofessionell harmlos, daß es noch völlig unklar ist, wer die gelegt hat. Dabei handelt es sich nicht immer um Moslems.
    Deshalb: Iss ja nett, der Gruß, aber Ostern iss die reine Hölle hier. Weihnachten auch. Muß man irgendwie überleben. Ohren anlegen und durch.

  3. Oh sorry, Tom – ich hatte ja keine Ahnung bezügl. Terror-Feiertage. Dann nehm ich jetzt die Grüße mal flugs wieder mit und wünsche dir gute Erholung, wenn’s denn vorbei ist.

  4. Der 3.Tag hat nun mit Baß-Gebrumme gegen 4Uhr morgens begonnen, und diese „christliche“ Sekte benimmt sich wie ein Platzhirsch, der alle anderen überdröhnen muß. Sie würden mich auf der Stelle kreuzigen, wenn ich ihnen die Soundanlage zerhackte. Da habe ich leider einen geistig besonders unterwickelten Teil Indonesiens erwischt. Religiöse Anarchie. http://blasphemieblog2.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s