Fundstück

Zwischen den Schwellen eines Schienenstrangs in New Orleans, parallel hinter dem Mississippi-Deich, fand ich diesen silber glänzenden Stein, den eine Geologin, Mitglied der Buddhisten-Gruppe, als „Galena“ identifizierte: Eine Art Blei und somit giftig. „The cubic crystals like these are bright and shiny when fresh, but become duller and tarnished over time.” Also wie das menschliche Leben auch. Silberner Glanz zwischen dunkelgrauem Schotter – nachdem das Quietschen des endlosen Container-Zugs und die Warn-Glocke des Gleisübergangs verstummt sind.

2 Gedanken zu „Fundstück

  1. Pingback: Neues aus der Heilkunde « Flaschenpost

  2. Pingback: Adalbert Stifterlein | Memoiren eines Waldschrats

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s