Choo-Choo-Chicken-Feather unterwegs

 

Takin‘ a trip across the USA
Gonna see a lot of people along the way
From far and wide

Neil Young (2009)

 Wie kann ich erzählen, wo es begann und warum? Es iss einfach nicht möglich. Ich versuch’s trotzdem, obwohl Hemingway in „Fiesta“ Bill sagen läßt, daß niemand je etwas Vernünftiges geschrieben habe, der sein Heimatland verlassen hat.

Es gibt da in den USA eine sehr schön aufgemachte Zeitschrift für Buddhisten, die sich „Tricycle“ nennt und auch inhaltlich viel Interessantes bietet. Leider in D nich erhältlich. Ich kannte sie nur von einem Kollegen, der sie sich aus England kommen ließ. Natürlich geht es in diesem Journal auch um Geld (donation, subcription, Bücher und all das Zeug, was der Buddhist so braucht). Das wird in den USA immer mit Leichtigkeit verbunden, und die ideale Kundenbindung bekommt man mit dem Angebot von persönlichen Web-Seiten. In diesem Fall in einem sozialen Netzwerk-System namens „Ning“, das von Werbung lebt, und in dem auch die Tricycle-Gemeinde gehostet wird. Die Seiten sind zwar öffentlich sichtbar (je nach persönlicher Einstellung), aber nur für angemeldete Community-Mitglieder.

Weil es nach hohem Niveau aussah, stieg ich ein, zuerst nur um mitlesen zu können, dann fing ich an, meine Seite zu gestalten, und schließlich wagte ich mich an Blog-Einträge in holprigem Englisch und anfangs geklauten Fotos – wie zum Beispiel diesem vom 28.2.2009: 

The Big Camping

„Teachers, who could wipe out the corrupt world of Zen and build up the Kôan-Zen, are so rare like stars, which are seen at daylight at the firmament.”
(Dôkyô Etan, 1642-1721)

When I found this photo (perhaps from Taiwan) in the exhibition “Buddhist Art & Culture Festival 2008” in Manado, I was shocked. They didn’t present it as a horror-vision 24 years after Orwell’s “1984”. Here in Indonesia, especially in North Sulawesi, I can watch the growing subversion of Christian imperialism. They will not stop until Asia is under their complete control. So it’s an optimistic effort to show some proof of Buddhist revival. And it’s good to experience the same in the Tricycle-community. I suppose, most people in this community want to get rid of the rotten Christian culture and are looking if they can get something new out of the rotten Buddhism. But why do so many people in the world want to give up their individuality and become brain-washed? Asian people focus more on social integration, but are they incapable or afraid of self-thinking and responsibility for their own life? The disorientated personality, which is fascinated by mass-movement? If they put a dimmable light on top of each tent, which shows the success of meditation, it would be perfect.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s