Ziegel machen

Der Ziegel-Macher hat seine Hütte direkt am Hang links, aus dem er den Ton mit einem Spaten absticht. Vorne liegen die geformten Ziegel zum Trocknen. Im aufgeschichteten Block hinten werden sie gebrannt. In der rechten Wand befinden sich 6 Feuer-Öffnungen, in die er nach und nach Schwarten von Kokos-Stämmen hineinschiebt. Da das Feuer im Block nicht alle Ziegel gleichmäβig erhitzt, legt man diese vor dem Vermauern in eine Wasser-Tonne. Dabei werden sie gut durchfeuchtet und verbinden sich besser mit dem Mörtel, andererseits lösen sich die auf, die nicht hartgebrannt sind. Bei nachlässiger Verarbeitung kann man solche Ziegel dann aus einer fertigen Wand wie harte Erde herauskrümeln. Das alles habe ich mit meinen Händen erfahren. Mein Haus besteht u.a. aus Ziegeln, die auf diese Weise hergestellt wurden, und die ich teilweise auch selbst vermauerte.

Wenn ich über Ziegel-Herstellung schreibe, dabei Tasten drücke und Pixel auf einem LCD-Monitor bearbeite, bewege ich mich auf einer ganz anderen Ebene, die über den Fortschritt der Arbeitsteilung und Industrialisierung weit hinausgeht. Es ist die Welt der Abstraktion, in der das Leben selbst unnatürlich, zersplittert und orientierungslos erscheint.
Wenn ich gelegentlich und zufällig erfahre, was das deutsche Web bewegt, hat das mit meiner Existenz meist nichts zu tun und interessiert mich auch nicht. Diese Ebene der Abstraktion ist noch eine Stufe virtueller.

Eine Antwort, warum ich hier bin, findest du in der Hütte des Ziegel-Machers.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s