Hast du Geld?

Stell dir vor, du lebtest – nich gerade im Herzen der Finsternis – aba auch nich allzuweit wech davon, und dir träumte, wie diese grün gezackte Schlange an einem abgestorbenen Bambus hochgleitet, oben am Ende ihren Kopf waagrecht vorstreckt und mit ihrer gespaltenen Zunge das Nichts sondiert. Und du sähest im Traum ihre Silhouette klar schwarz gegen den Himmel. Und stell dir vor, du wärst 1 Frau, 1 Gorontalo-Frau, was im Minahasa-Gebiet noch ein paar Schrauben-Drehungen tiefer iss, und du wärst arm und gingest mit deinem Kinde die Dorfstraβe hinab, vorbei an einer Gruppe betrunkener Männer, unter denen sich auch Fentje befände. Nich Baumwichser-Fentje, sonder Amok-Fentje. Und dieser liefe dir nach, verfolge dich, wie er es auch mit anderen Frauen macht, und du fängst an, ihn zu beschimpfen, worauf er wütend wird, dich schlägt und an den Haaren zieht, und dabei verlierst du 1 Ohrring. Das Gerangel setzt sich fort bis zum „Deutschen Weg“, zum „Klön-Kaffee“, wo Anceng mit seiner Familie in einem Schrank wohnt. Anceng schlägt seine Frau auch, wenn er blau iss, aba immerhin isses seine Frau. Und dann beschwerst du dich beim Bezirkswart, der dir empfiehlt, mit Fentje 1 Friedens-Vertrag zu machen, in dem ihr euch gegenseitig entschuldigt, und du beklagst dich beim Bürgermeister, den du gewählt hast, der meint, daβ Fentje imma solche Sachen mache, und er, der Bürgermeister, dagegen nix tun könne, und du es besser der Polizei melden solltest, und auf der Wache wirst du nur gefragt: „Hast du Geld?“ Und du hast keins.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s