Voll mit Stil

Die Perle der Ruhe
in Holzmeiers Truhe

Auch wenn es um den letzten Weg geht, hat der Moslem die schönere Zeremonie – im Sinne von schlicht archaisch und in alter Tradition ruhend. Die Leiche wird – streng nach den Vorschriften des Korans – ausgequetscht, gewaschen, in Tücher gewickelt und noch am Todestag mit einer immer wieder verwendeten Trage zum Grab gebracht, wo sie ohne Sarg auf ihre rechte Seite, nach Mekka ausgerichtet in eine Nische gelegt wird, die sich in einer der Grubenwände befindet. Die Nische wird mit Holz oder Bambus verschlossen, die Grube zugeschaufelt. Grabgestaltungen sind einfach und unterscheiden sich nur geringfügig von einander. Danach feiert man eher noch öfter als der Christ, aber eher gebetsbetont und weniger disco-mäβig. Darauf achtet schon der Imam. Da aber die Moslems hier überwiegend arme Landarbeiter sind, läβt sich der Aufwand schlecht mit den dekadenten Amusements der Christen vergleichen.

Der Christ ist moderen. Er findet seine solusi tepat, seine perfekte Komplett-Lösung schon in der Zeitung. Suntik Formalin, die Leiche wird mit Formalin vollgepumt, denn nicht nur alle Lust will Ewigkeit – bevor sie möglichst im Mausoleum eingemauert wird. Schwarze Hemden, oder in der Billigversion T-shirts, werden für die Trauergemeinde gestellt. „Video Shooting – Sound System“, letzteres die Festival-Anlage, mit der die Region beschallt wird (mindestens 3x; 1x ins Mikrofon singen, wenigstens 1x „Indonesian Idol“ sein, sei es auch auf einer Beerdigung), „Snack“ (Brot, Kuchen, Mineralwasser, Bonbons) – alles was das Herz begehrt. Suka atau duka? fragen sich nicht nur Ausländer, denn man weiβ schon akustisch nich mehr so genau, ob es sich um Vergnügen oder Trauer handelt. Und natürlich der Sarg! FIESTA sollte passender SIESTA benannt werden. Modell HWA (?) erinnert mich an meine klappbare Survival-Kombi-Zange. Modell BREEZE mit Lüftung? Modell COLLY für Hunde? DUNE mit Sandfüllung? „March“ für Leute, die im März sterben? Oder kann man damit besser rummarschieren, weil Tragegriffe anner Seite sind? Aba wohin? Und Leonardo sein „Abendmahl“, was da aufe Seite jemalt iss, kann man auch nur von auβen sehen. „Escape“? Das hat ja wohl nich geklappt. So nennt man Zelte oda Rucksäcke. Nee, auch SUPER DELUXE iss nix für mich. Ich brauch ja nur ne Keksdose, wie in „The Big Lebowski“. Aba beim Asche-Ausstreuen aufe Windrichtung achten!

Ein Gedanke zu „Voll mit Stil

  1. Pingback: Die Nasenwarze | Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s